Tony G: Poker muss wieder Spaß machen

Antanas Guoga aka Tony G hat zu allem eine Meinung und teilt dies der Pokerwelt auf seinem Blog regelmäßig mit. In seinem neusten Eintrag spricht der 37-Jährige jedoch ein wirklich interessantes Thema an. Damit Poker weiterhin die Massen begeistert, muss es wieder Spaß machen.

Als Anlass zu dieser Aufforderung hat Tony G die bevorstehende World Poker Heavyweight Championship (WPHC) genommen. Diese ‚jungleman12 Challenge‘ von ThePokerFarm.com soll am 6. Dezember in Prag gespielt werden.

Laut Organisatoren soll es einige Interessenten geben, doch bisher gibt es keinen, der fest für ein Match mit Daniel Cates zugesagt hat. Tony G, der zunächst auch eher skeptisch gegenüber dem Heads-up Match war, vertritt nun die Meinung, dass die Leute einfach spielen sollten: „Ich finde es lustig, dass man um einen Gürtel spielt, […] Wenn es nicht klappt, dann ist das okay, aber immerhin haben es die Leute versucht. Nach dem Jahr, das Poker hinter sich hat, sollten wir Spaß und Spannung ins Spiel zurückbringen!

[cbanner#2]

Über Luke ‚__FullFlush__‘ Schwartz, der bei der World Poker Heavyweight Championship ein Vormatch spielen wird, hat Tony G auch was zu sagen. Der vorlaute Brite geht dem Altmeister ziemlich auf die Nerven: „Ist er nicht nur ein verwöhntes reiches Kind, dass zu sehr auf Gangsta macht? Wäre er nicht schon längst, längst, längst weg, wenn es seinen Backer nicht gäbe? Ich verstehe ja, dass seine Eltern tolle Psychotherapeuten und Akademiker sind und er niemals ein hartes Leben hatte […], er erinnert mich an diesen US-Rapper, der über seine Zeit auf der Straße geschrieben hat und später herauskam, dass er ein Typ wie aus den Hamptons ist.“

Außerdem will Tony G auch wissen, was ist denn nun eigentlich eine Pigeon (engl. Taube):

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben