Everleaf Netzwerk verwehrt Gewinnern den Zutritt

Wie pokerfuse.com berichtet, versucht das „Everleaf Gaming Netzwerk“ Spieler, die an seinen Pokertischen Gewinne verzeichnen, einzuschränken. Auf diese Weise erhofft sich das Unternehmen das Spiel für weniger erfolgreiche User attraktiver zu gestalten.

Doch wie genau stellt Everleaf das an? Spieler, deren wöchentliche Gewinne €750 übersteigen, wird der Zugang zu gewissen Tischen untersagt. Es erscheint die Nachricht: “You are not allowed to play on this table because your player rating is too high.” Gleichzeitig werden Spieler, die aufgrund ihrer Gewinne/Verluste schlechter eingeschätzt werden, vor dem betreten eines Tisches mit Gewinn-Spielern gewarnt: „The rating of the table is higher than yours, do you really want to play on this table?”

Das Einstufungssystem, welches Spieler vorwarnt und ausschließt, fungiert automatisch, basierend auf den wöchentlichen Ergebnissen der Spieler. Jeden Sonntag pünktlich um 00:00Uhr werden die Gewinne und Verluste zurückgesetzt und jedem Spieler ist der Zutritt zu allen Tischen wieder erlaubt. Wonach genau entschieden wird, welchen Tischen erfolgreiche Spieler beitreten können und welchen nicht, gab das Everleaf Netzwerk nicht preis.

Als Antwort auf erste Kritik durch Spieler des Netzwerks sagte ein Vertreter von „Minted Poker“, einem der Pokerräume Everleafs, dass die Änderung Einfluss auf weniger als 0,004% aller Spieler habe und diese 0,004% aller Spieler für über 50% der gesamten Gewinne im Netzwerk verantwortlich seien.

Weiter stellte er heraus, dass Minted Poker nicht versuche die Entscheidung zu rechtfertigen und dass der Raum an die Vorgaben des Netzwerks gebunden sei. Dieses hatte das Gefühl, dass alle Spieler, die zu den restlichen 99,996% gehören, einfacheres Spiel haben würden.

[cbanner#2]


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben