GPI: „ElkY“ übernimmt die Spitze – Fabian Quoss neu dabei

Bertrand „ElkY“ Gospellier ist zurück an der Spitze des Global Poker Index (GPI). Dort verdrängt der Franzose Eric Seidel vom Platz an der Sonne. Seit dieser Woche neu in der Liste der Top 300 Live Poker Turnier Spieler vertreten, ist Fabain Quoss.

Nach dem aktuellen Update des GPI steht Bertrand „ElkY“ Grospellier erstmals seit dem 1.August wieder an der Nummer eins des Tableaus. Von dort verdrängt er Eric Seidel. Dem US-Amerikaner wurden in dieser Woche Punkte für den 14. Platz bei einem WSOP Event Anfang Juni 2010 abgezogen, weil dieser aus dem Berechnungszeitraum hinaus fiel.

Zum ersten Mal in den Top 10 der Rangliste befindet sich seit dieser Woche Chris Moorman. Der Brite verdrängt von dort Sorel Mizzi, der nun auf Platz 14 zu finden ist. An der Spitze einer dreizehnköpfigen Neueinsteiger Gruppe steht Fabian Quoss. Nach seinem Sieg beim Main Event der Grosvenor UK Poker Tour wird der Deutsche auf Platz 157 geführt.

[cbanner#2]

Den größten Sprung nach oben schafft Jean-Phillipe Rohr. Durch seinen 20. Platz bei der WPT Marrakesch springt der Franzose um 87 Plätze auf Rang 173. Sein Äquivalent im negativen Sinne ist Will Molson, der 75 Plätze verliert und nun 212. ist.

Einige bekannte Namen, die nicht mehr unter den Top 300 gelistet werden sind Men „The Master“ Nguyen, Luca Pagano und Matt Affleck. Kurz davor, aus dem Ranking zu verschwinden, steht Tom „Durrrr“ Dwan, der nur noch auf Platz 293 zu finden ist.

Die komplette Rangliste könnt ihr auf GlobalPokerIndex.com nachlesen.


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben