bwin.party: Ongame Netzwerk kurz vor dem Verkauf

In einem Trading Update auf Yahoo Finance gab bwin.party digital entertainment plc bekannt, dass sich die Verhandlungen um einen Verkauf des Ongame Poker Netzwerk in einem fortgeschrittenen Stadium befinden.

Der britisch-österreichische Wettanbieter geht damit den nächsten Schritt in der Firmenfusion, die bwin und PartyPoker vereinte. Die Spielerdatenbank von bwin soll in PartyPoker integriert werden, doch die restlichen Rooms des Ongame Network stehen zum Verkauf. Es soll „einige Interessenten geben“, doch Namen werden nicht genannt.

2012 wird ein wichtiges Jahr für bwin.party, denn einige neue Märkte werden erschlossen. Das Unternehmen hat Lizenzen für den spanischen und dänischen Markt beantragt und wird sich auch in Deutschland platzieren, wenn die Weichen gestellt sind.

Dazu gibt es einen Vertrag mit MGM und Boyd Gaming, mit dem bwin.party schon einen Fuß auf dem US-Markt hat. Im Bundesstaat Nevada wird Online Poker ab Februar legal und andere Staaten, wie beispielsweise Kalifornien, werden folgen. Zudem ist eine landesweite Regulierung in Aussicht.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben