Montesino: 50k Everest Christmas Open und Bounty on Andreas Daniel


132 Spieler kamen an Tag 2 der €50.000 Everest Christmas Open wieder an die Tische zurück um die 50 bezahlten Geldränge zu erreichen. Am Ende überlebten 26 Teilnehmer den Tag und kämpfen heute ab 14:00 Uhr um den Einzug an den Final Table.

Der Chipleader von Tag 1, der Montesino Cup Doppelsieger Andrej Bogdanov aus Deutschland ist gestern ausgeschieden und seinen Platz hat Romero Borze aus Rumänien eingenommen. Ebenfalls noch gut mit dabei sind Anthony Ghamrawi und Birgit Lausecker, die bereits an Tag 1 in den Top Ten der Chipcounts zu finden waren.

Die verbleibenden Spieler haben bereits €440 sicher aber natürlich möchte man hier heute versuchen zu gewinnen. Denn auf den Sieger warten stolze €12.160.

Des Weiteren fand gestern Abend das Bounty-Turnier um Andreas Daniel statt. Der „James Bond Dealer“ stellte sich seiner Aufgabe und wurde am Ende von Heinz Richter eliminiert. Dieser darf nun im Aston Martin V8 Platz nehmen und seine Runden damit drehen. Insgesamt wollten 225 Spieler den Kopf von Andreas Daniel sehen. Benjamin Spiehs gewann das Turnier und holte sich das Siegerpreisgeld von € 2.990.

[cbanner#2]

Chipcounts fürs Finale 50K Everest Christmas Open

PlatzFam.NameVor.NameCountryChipcount
1BorzeRomeroROM1.203.000
2BauerGeorgAUT788.000
3SitavancJaromirCZE780.000
4LauseckerBirgitAUT695.000
5GhamrawiAnthonyAUT625.000
6RadosavjevicDragiSRB534.000
7YeminiLiorISR501.000
8ZimmermannHeinzAUT498.000
9WejrostaJosefAUT408.000
10BielikMichaelAUT384.000
11KaracJossefHUN335.000
12WutscherManuelAUT326.000
13RadakovicSlavisaAUT322.000
14BahnsenSvenGER315.000
15FallyPeterAUT269.000
16MikusValentinSVK232.000
17TögelManuelAUT213.000
18GötzlPeterAUT206.000
19HazutMatanISR205.000
20FellnerFerdinandAUT188.000
21RathSiegfriedAUT148.000
22MathießenJensGER136.000
23milojkovicdraganSRB118.000
24PiszczekNorbertPOL96.000
25BösYilmazGER90.000
26Foglar-DeinhardsteinWolfgangAUT80.000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben