Pius Heinz gewinnt die TV Total PokerStars.de Nacht

Das war er also, der lang erwartete Auftritt von Pokerweltmeister Pius Heinz bei der TV Total PokerStars.de Nacht. Und wie könnte es im Jahr 2011 anders sein? Pius kam, sah und siegte!

Lange musste die Poker Fangemeinde darauf warten, dass die vor allem unterhaltsame Pokersendung „TV Total PokerStars.de Nacht“ endlich einen echten Poker Pro in ihren Reihen begrüßen durfte. Denn sonst brachten maximal der Online-Qualifikant und die Silbereisens dieser Welt ein wenig Spielkultur in die Runde um Showlegende und Pokeranalphabet Stefan Raab. Doch diesmal kam kein geringerer, als WSOP-Champ Pius Heinz. Pokertechnisch zwar klar überlegen, in den entscheidenden Showdowns gegen Raab und Showpraktikant Elton jedoch auch mit der nötigen Portion Glück, gewann Pius standesgemäß die Pokerrunde von TV Total.

Komplettiert wurde der Tisch durch Scooter-Frontmann H.P. Baxxter, Entertainer Jürgen von der Lippe und Online-Qualifikant Hauke, Lehramtsstudent aus Gießen. Letztgenannter spielte, für einen Online-Qualifikanten untypisch, sehr aggressiv und musste sich etwas unglücklich bereits als Erster und ohne Gewinn verabschieden. H.P. „Hyper-Hyper“ Baxter und Jürgen von der Lippe folgten als nächste in den Backstage-Bereich.

Noch immer am Tisch saß hingegen Stefan Raab, der in seiner gewohnt talentfreien Pokerart eine Hand nach der anderen überspielte und lediglich mit markigen Sprüchen („Du Weichflöte!“) und ewigem zögern aufzufallen wusste. Doch genau diese Spielweise, unorthodox und planlos, macht Raab und das Format ja schließlich aus.

Da auch Elton den gesamten Abend pokertechnisch zwischen himmelhoch jauchzend und abgrundtief schlecht schlängelte, verabschiedeten sich Raab und Elton auf den Plätzen drei und zwei. Dank der besten Spielanlage und dem notwendigen Glück, welches bei diesem Format unabdingbar ist, gewann Pius Heinz verdient die 50.000 Euro Siegprämie und schaffte es einmal mehr den Pokersport vor einem großen Publikum würdevoll und charmant zu vertreten.

Neben dem amtierenden gab es gestern vielleicht auch schon den kommenden WSOP-Sieger zu sehen. Pius Heinz lud Stefan Raab nämlich zur WSOP 2012 ein und schließlich hat Raab bislang noch alles zu Gold gemacht, was er angepackt hat.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben