Jonathan Duhamel: Todesdrohungen und Bracelet-Raub

Der schreckliche Überfall auf Pro Jonathan Duhamel löste viel Empörung und Ärger bei der Poker-Community aus. Nun hat sich der Kanadier mit einem offiziellen Statement zu den Vorfällen gemeldet.

In einem Brief, der auf PrincePoker.com veröffentlicht wurde, beschreibt der Poker-Weltmeister von 2010 die Tat und gesteht, dass er Glück hatte, noch glimpflich davongekommen zu sein:

Nachdem sie mir mit dem Tod gedroht hatten […] wurde ich gefesselt und immer wieder ins Gesicht und den Körper geschlagen, bevor die Angreifer das Haus verlassen haben. Ich bin froh bestätigen zu können, dass ich dabei keine ernsthaften Schäden erlitten habe […] Nun bin ich ziemlich erschöpft, sowohl psychisch als auch physisch, aber ich schätze mich glücklich, noch am Leben zu sein.“

Nun ist auch bekannt, was gestohlen wurde. Neben einigen €500-Scheinen nahmen die Täter auch das World Series of Poker Main Event Bracelet aus dem Jahr 2010 sowie eine edle Uhr mit: „Die Kriminellen haben Geld gestohlen, aber auch mein Weltmeisterschafts-Bracelet sowie eine Rolex, die ich zu diesem Anlass von meinem Sponsor PokerStars bekommen habe. Ich werde nicht herunterspielen, dass diese Dinge viel mehr Bedeutung als nur einen monetären Wert haben, und hoffe von ganzem Herzen, dass sie schon bald wieder haben werde.“ Sowohl Bracelet als auch die Uhr sind graviert und somit leicht zu identifizieren.

Jonathan Duhamel will nun eine kleine Poker-Auszeit nehmen und mehr Zeit mit der Familie verbringen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben