Jahresrückblick 2011 – Februar

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und da darf ein Jahresrückblick natürlich nicht fehlen. 2011 kann man durchaus als ein sehr aufregendes Jahr bezeichnen und es gab jede Menge toller Highlights, doch auch viele schlechte Nachrichten.

Heute präsentieren wir euch die wichtigsten Poker Nachrichten aus dem Februar:

01. Februar: Greg Raymer kein PokerStars Pro mehr! Der WSOP Main-Event Champion soll seinen Vertrag mit PokerStars aufgelöst haben. Warum die Beziehung zwischen Raymer und der größten Pokerplattform der Welt in die Brüche gegangen war, ist nicht bekannt. Gerüchte besagen allerdings, dass es einmal mehr am lieben Geld gescheitert ist. Im März wird er mit einem Full Tilt Patch gesichtet.

02. Februar: Pieter de Koerver im Exklusiv-Interview! Der niederländische PokerStars Pro spricht mit Hochgepokert.com über Ali Tekintamgac und dem Boykott beim Main Event der Dom Classics im Casino Utrecht.




EPT Champ Pieter de Koerver



03. Februar: Pocket Kings sucht 100 neue Mitarbeiter für Full Tilt! Das Tochterunternehmen von Full Tilt Poker sucht kurz vor dem Black Friday 100 neue Mitarbeiter. Noch ahnt man nichts von dem großen Eklat.

03. Februar: Ashley Mitchell stiehlt 400 milliarden Pokerchips! Er hackte sich im vorigen Jahr in die Server von Zynga und plünderte dort die Chipdepots der beliebten Facebook Applikation Texas Hold Em Poker.

03. Februar: Bellagio Räuber verhaftet! Der Bellagio-Räuber, der rund 1,5 Millionen Dollar in Chips stahl, wurde beim Versuch verhaftet, gestohlene Chips an einen Undercover Polizisten zu verkaufen. Makaber: Der Räuber ist der Sohn eines bekannten Richters aus Las Vegas. Wie ein Paar Tage später bekannt wurde, ist der Räuber durch das Pokerforum 2+2 geschnappt worden.

03. Februar: Ärger um die All-Time Money List! Aufgrund des Gewinns von Erik Seidel bei den Super High Rollern wird heftigst diskutiert, ob diese Ergebnisse mit eingeführt werden. Besonders Daniel Negreanu, der zu dem damaligen Zeitpunkt diese Rangliste anführte, stellte sich gegen diese Turniere. Eine Lösung wurde gefunden, bei Hendon Mob gibt es seit dem gleich 4 „All Time Money Lists“.

04. Februar: Jack Ury verstorben! Die Pokerlegende ist Tod. Ury sorgte in den letzten Jahren als ältester Spieler des WSOP Main Events für Furore. Legendär: Sein Slowroll bei der WSOP 2009!



[cbanner#2]

11. Februar: Frankreich: Behörde untersagt PokerStars Home Games! Die französischen Regulierungsbehörde ARJEL verbietet die Home Games auf PokerStars.fr. Grund sei die Tatsache, dass die User die Einsätze und Stakes selbst festlegen können und nicht von der Pokerplattform vorgegeben sind.

11. Februar: Full Tilt schließt Schweizer Spieler von Cash Games aus! Oder doch nicht? Aufgrund von rechtlichen Entwicklungen hat Full Tilt Poker angekündigt, nicht mehr länger Echtgeld Ring Games für Spieler anzubieten, die sich in der Schweiz befinden. Kurz darauf wird die Entscheidung aufgrund eines internen Fehlers widerrufen.

14. Februar: Marvin Rettenmaier gewinnt die PokerStars France Poker Series! Der zweite Major-Erfolg für „Mad-Marvin“. Für Marvin Rettenmaier war der Sieg bei der FPS in Paris der bisher größte Erfolg seiner Laufbahn.




Mad Marvin!



15. Februar: Neue Pokercastingshow auf Pro7! Die Castingshow „PokerStars.de sucht das Poker-Ass“ wird angekündigt. Kurze Zeit später wird die Sendung zu einer heißen Diskussionsrunde in den PokerForen. Doch die Zuschauerzahlen steigen immer weiter. Am Ende setzte sich Jens Knossalla gegen Natalie Hof im Finale durch. Heute sind die Beiden aus dem Pokerzirkus nicht mehr weg zu denken. Auch PokerToday wird von den beiden Casting-Finalisten moderiert.

16. & 17. Februar: Pokerfilm mit Brad Pitt und Sportwetten-Film mit Bruce Willis! Nachdem 2012 Rounders 2 in die Kinos kommen soll, steht noch ein weiterer Pokerfilm an: Cogan’s Trade. Brad Pitt schlüpft dabei in die Rolle eines Mafiakillers, der einen Raubüberfall auf eine High Stakes Poker Partie im Mafiaumfeld untersuchen und die Schuldigen zur Strecke bringen soll. Doch damit nicht genug, Bruce Willis, Cathrine Zeta Jones und Justin Timberlake sollen die Hauptrollen im Sportwetten-Film „Lay the Favorite“ spielen.

23. Februar: Ali T. klagt gegen Partouche! Nun ist es offiziell und Ali T. hat Klage gegen die Partouche Poker Tour eingereicht. Forderung: 1,5 Millionen Euro! Die Verhandlung fand ironischerweise am 1. April statt.

25. Februar: Die 20 mächtigsten Menschen im Poker Business! Die mächtigsten Menschen im Poker-Business wurden im Bluff-Magazine ausgezeichnet. An erster Stelle liegt hier noch Howard Lederer, Gründer von Full Tilt Poker, dicht gefolgt von Isai Scheinberg, Gründer von PokerStars. Ray Bitar landet auf Rang 15 hinter Tony G. und Tom Dwan. Hier gibt es nochmals die komplette Liste.

26. Februar: Weltpremiere bei Hochgepokert.com – Cash Kings wird angekündigt! Das erfolgreiche Format Cash Kings produziert von Hochgepokert.com wird angekündigt. Zum ersten Mal gibt es die Möglichkeit via Livestream die Action am Highstakes-Tisch mit der Anzeige von den Holecards zu verfolgen. Große Namen wie Tobias Reinkemeier, Nasr el Nasr, Fabian Quoss, Marc Gork, Jan Peter Jachtmann und Tobias Wagner nehmen an der Runde teil.




Legendäre Sessions mit Big Scotty und Jan Peter Jachtmann



Hier noch die wichtigsten Turniersieger des Monats:

1. Februar – EPT Deauville: Lucien Cohen €880.000
7. Februar – GCOP I Rozvadov: Marek Blaszko €51.700
8. Februar – WPT Venice: Alessio Isaia €380.000
10. Februar – WPT Venice Highroller: 1. Bjorn Lindberg €70.700 2. Marko Neumann €53.100 3. Dominik Nitsche €35.400
14. Februar – FPS Paris: Marvin Rettenmaier €244.000
16. Februar – WPT Paris:  Natalia Nikitina €243.830
21. Februar – LAPT Sao Paulo: Alex Manzano €270.000
27. Februar – EPT Copenhagen: Michael Tureniec €500.000
28. Februar – CAPT Bregenz: Izak Muday €93.000
28. Februar – WPT L.A. Classics: Gregory Brooks $1.650.000

Soweit der Rückblick auf den Monat Februar. Morgen dürft ihr euch nicht nur auf den Monat März 2011 freuen, sondern auch auf die Highlights von PokerToday. In Bild und Ton startet die große Highlight-Serie aus dem Jahre 2011.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben