Jonathan Duhamel: Tatverdächtige des Raubüberfalls festgenommen

Mit ein wenig Glück hält Jonathan Duhamel schon bald die Dinge wieder in der Hand, die dem World Series of Poker Champion von 2010 vor einer Woche bei einem Raubüberfall gestohlen worden waren. Die Polizei von Longueuil soll laut lejournaldemontreal.canoe.ca drei Verdächtige festgenommen haben, die bereits dem Haftrichter vorgeführt worden sind.

Jonathan Duhamel war letzte Woche in seinem Haus in Boucherville, einem noblen Vorort von Montreal, von zwei Unbekannten überwältigt und gefesselt worden. Danach entwendeten die Angreifer mehrere 500 Euro Scheine, eine Rolex Armbanduhr und das WSOP Sieger-Bracelet von 2010.

Zwei Männern (26 und 22 Jahre) und einer Frau (20 Jahre) wird laut Anklage u.a. Raub, Einbruch, unerlaubte Festsetzung und Verschwörung zu einer Straftat vorgeworfen.

Auf die Bande aufmerksam wurden die Ordnungshüter, weil einer der Angeklagten mit der besagten Rolex am Handgelenk in einem kleinen Örtchen namens St. Claire gesehen wurde.

Sollte die Polizei die restlichen gestohlenen Sachen nicht wiederfinden, könnte sich Jonathan Duhamel zumindest damit trösten, dass die World Series of Poker bereits zugesichert hat ein neues Bracelet für den 2010er Champion anzufertigen. So sagte Seth Palansky, Leiter der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit der WSOP: „ Turnierdirektor Mitch Garber kontaktierte Jonathan (Anm. d. Red.: Duhamel) nach dem Vorfall und informierte ihn, dass das Bracelet, wenn nötig, ersetzt werden könnte.“

[cbanner#2]

Betrübt über die Vorkommnisse fügte er an: „Ich hoffe die Täter werden eingesperrt und die gestohlenen Sachen gelangen zurück in Jonathans Besitz.“

Laut Palansky sei dies das erste Mal, dass einem WSOP-Champion so etwas widerfahren ist. Aufgrund der Einzigartigkeit des Bracelets und der Gravur mit Jonathan Duhamels Namen sei er jedoch zuversichtlich, dass es schnell gefunden werden wird.

Wer des französischen nicht mächtig ist, der kann den Artikel zur Festnahme der Beschuldigten auch auf 2+2 in englischer Sprache lesen. Dort rumoren auch die Gerüchte, dass es sich bei der weiblichen Angeklagten um eine Ex-Freundin Jonathan Duhamels handelt. Sobald es nähere Informationen dazu gibt, erfahrt ihr es natürlich bei hochgepokert.com.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben