High Stakes: Sander Berndsen bittet Viktor Blom zur Kasse

Bisher war die Action auf den High Stakes Tischen von PokerStars in diesem Jahr noch ein wenig verhalten. Zumindest bis heute. Da beendeten Sander Berndsen und Viktor Blom eine Heads-up Session, die sich sehen lassen konnte. ‚Isildur1‘ hatte das Nachsehen und zahlte den Niederländer aus.

Sander Berndsen aka ‚Berndsen12‘ (Foto) holte sich innerhalb von etwa 5.000 Händen rund $150.000 bei Blom. Gespielt wurde $50/$100 Pot-Limit Omaha und mehrfach lag mehr als $100.000 in der Mitte, so auch bei folgender Hand.

Berndsen callte in Position eine 3-Bet von Blom, der am Flop 9s5d4d eine Conti Bet abfeuerte. Erneut kam es zur 3-Bet, bevor am Turn Ks Berndsen lediglich callte. Der River komplettierte das Board 9s5d4dKs7h und es lagen bereits über $90.000 in der Mitte. Isildur1 checkte und callte mit seinen letzten $21.500 den Shove seines Gegners.

Viktor Blom zeigte QdTd9d4c zum Two Pair, doch trat einen $135.000 schweren Pot ab, als Sander Berndsen Th7c6c3d zur Straight umdrehte.

Bereits gestern konnte der Niederländer einen ordentlichen Gewinn in Höhe von fast $150.000 verbuchen, als er Phil ‚MrSweets28‘ Galfond erleichterte. Auch hier gab es einen Pot von $133.000 und Berndsen12 riverte Kd8c4dQc8h einen Drilling 8d7d6s5c, um das Two Pair KcQhJd9d von Galfond zu übertrumpfen.

Edit: Die aktuellen Ergebnisse  bei HighStakesDB.com korrigierten die Bilanz. Zuvor lag Berndsen nach 2.264 Händen rund $543.000 vorne!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben