Epic Poker League vor dem Verkauf?


Die Epic Poker League befindet sich noch in ihrer ersten Saison, da soll sie schon wieder verkauft werden. insider.wickedchopspoker.com berichtet, dass Pinnacle Entertainment der Käufer werden soll. Innerhalb der nächsten 60 Tage wird eine Entscheidung getroffen.

Drei Tourstopps gab es bisher bei der Epic Poker League. David ‚Chino‘ Rheem, Mike McDonald und Chris Klodnicki waren die bisherigen Sieger. Jetzt soll die Epic Poker League an Pinnacle Entertainment verkauft werden. Die Bedingungen des möglichen Deals sind derzeit nicht bekannt aber er soll innerhalb der nächsten 60 Tage abgeschlossen sein. Pinnacle Entertainment betreibt derzeit Casinos in Nevada (Reno), Louisiana, Indiana, Missouri und Ohio.

Für die noch junge Epic Poker League könnte es die Rettung sein. Laut den Verantwortlichen sei der vierte Tourstopp, der unter anderem das $1 Million Dollar Freeroll verspricht, in den April/Mai verschoben worden, weil viele Spieler dies gewünscht hätten. Jedoch geht die Community davon aus, das finanzielle Sorgen eine große Rolle für die Verschiebung spielt.

Fakt ist, dass die Epic Poker League zu dem Thema bisher schweigt. In gut 2 Monaten wissen wir wohl mehr über den Ausgang der Verhandlungen.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben