CEO Gabi Campos nicht mehr bei PokerStars.com



PokerStars.com hat gestern Abend bekannt gegeben, dass der Chief Executive Officer (CEO) Gabi Campos zurücktritt. Er arbeitete seit Juli 2010 für den größten Onlinepoker-Raum der Welt und wird ab dem 1. Februar 2012 nicht mehr als CEO fungieren. Gründe wurden nicht genannt.

Das Statement von PokerStars.com ist kurz: PokerStars announced today that Gabi Campos has decided to step down from his position as Chief Executive Officer, effective Feb. 1, 2012, to pursue other opportunities. The company thanks Gabi for his hard work and commitment and wishes him the best in all his future endeavors. A search for Gabi’s replacement is under way.

Gründe für den Abtritt von Campos werden zunächst nicht genannt und ein Nachfolger steht noch nicht fest. Campos übernahm die Rolle als CEO im Juli 2010, zuvor hatte er eine leitende Stellung bei der Firma Dragonfish, ein Subunternehmen von 888. Gemeinsam mit PokerStars.com hatte er wohl die schwerste Aufgabe zu bewältigen – den Black Friday. Im Gegensatz zu anderen PokerSeiten konnte PokerStars.com sich gut von dem Schlag erholen und weiterhin den Anspruch halten, die größte Onlinepoker-Plattform der Welt zu sein.

Auch John Duthie hatte vor Kurzem sein Ausscheiden bekanntgegeben. Seine Gründe lagen aber jedoch ähnlich wie beim damaligen Turnierdirektor Thomas Kremser. Er äußerte den Wunsch, neue Herausforderungen zu erforschen und neue Beziehungen in der Poker-Industrie zu festigen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben