Global Poker Index: Seidel führt, Duhamel in den Top Ten

Der Global Poker Index hat nun alle Ergebnisse des PokerStars Caribbean Adventure 2012 mit einberechnet und somit steht fest, dass Jonathan Duhamel die Top Ten geknackt hat. Seine ausgezeichneten Ergebnisse während der PCA sorgten für Rang 10, den Mike McDonald abgeben musste.

An der Spitze hat sich allerdings wenig getan, denn da führt immer noch Erik Seidel vor Jason Mercier, Elky und Eugene Katchalov. Allerdings gab es vier neue Spieler in der Rangliste. Joe Hachem belegte einen starken dritten Platz bei der $100.000 Challenge während der Aussie Millions und schob sich so von 0 auf 177. Mit Martin Finger (299th) und Stefan Huber (300th) haben es sogar noch zwei deutschsprachige Spieler in die Top 300 geschafft.

Zu den zehn größten Gewinnern der Woche zählt unter anderem Erich Kollmann, der immer wieder, während der letzten Turniere eine starke Performance zeigt und es weit nach vorne schaffte. Er verbesserte sich um 18 Plätze und hält aktuell Rang 129. Unter den größten Verlieren finden wir keinen deutschsprachigen Spieler.

Bester deutschsprachiger Spieler ist momentan Marvin Rettenmaier, der auf Rang 33 geführt wird, gefolgt von Philipp Gruissem (37th), Benny Spindler (69th), Tobias Reinkemeier (77th), Dominik Nitsche (138th), Giuseppe Pantaleo (172th), Ronny Kaiser (193th), Fabian Quoss (196th), Thorsten Schäfer (210th), Pius Heinz (250th) und Khiem Nguyen (262th).

Die komplette GPI-Liste findet ihr hier.

[cbanner#2]

Top Ten des Global Poker Index:

RankPlayerTotal ScoreChange
1Erik Seidel3,053.440
2Jason Mercier2,986.070
3Bertrand “ElkY” Grospellier2,819.530
4Eugene Katchalov2,760.520
5Shawn Buchanan2,672.490
6Sam Trickett2,436.220
7Will „The Thrill“ Failla2,423.221
8Vanessa Selbst2,412.311
9Matt Waxman2,400.18-2
10Jonathan Duhamel2,377.581

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben