Acht Millionen Investition für das Casino Hohensyburg

Das Casino Hohensyburg ist eine der beliebtesten Spielbanken Deutschlands. Nun werden acht Millionen Euro investiert, um das klassische Casino umzugestalten. Dies wird helfen, neue Kunden zu generieren und den Umsatz weiter anzukurbeln.

Die Westspielgruppe hat große Pläne für das Casino auf der Hohensyburg und hat hierzu Franz Hirthammer zurück nach Dortmund geschickt. Der 62-Jährige war für drei Jahre in Duisburg und hat dort beim Aufbau geholfen, gleichzeitig aber auch die Zügel für die Casinos in Bremen und Berlin in der Hand gehalten.

Der Spielbankdirektor ist seit Oktober zurück in Hohensyburg und voller Tatendrang. Gegenüber Der Westen verriet er: „Zusammen mit der Geschäftsführung haben wir ein Konzept entworfen und das wird jetzt Schritt für Schritt umgesetzt. […] Die klassische Spielbank soll auf der Hohensyburg wiederbelebt werden. […] Auch die Tischspiele werden wieder einen größeren Stellenwert erhalten.

Unter anderem wird auch der Name geändert und zukünftig soll wieder von der Spielbank Hohensyburg die Rede sein. Bereits geändert wurde das Angebot und im ehemaligen Poker Bereich gibt es nun sechs Blackjack- sowie 13 Roulette-Tische. „Wir haben bei einer Umfrage unter unseren Gästen festgestellt, dass auch unter den 25- bis 45-Jährigen eine hohe Anzahl Interesse am großen Spiel hat“, so Franz Hirthammer.

[cbanner#6]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben