Tennis-Tipp by ATP-Chris

Hallo Tennisfreunde!

Heute habe ich mir 3 Spiele vom ATP-Turnier in Montpellier ausgesucht.

Olivier Rochus – Philipp Kohlschreiber – 31.01.2012, 12:00 Uhr

Tipp: Rochus für Quote 2,75

Ich frage mich wieso die Quote für Rochus hier so hoch ist. Erst am 13.01.2012 konnte er Kohlschreiber besiegen, davon waren die Sätze 2 und 3 doch recht klar. Vielleicht liegt es an dem guten Auftritt von Kohlschreiber bei den Australian Open. Wie wir aber alle wissen ist Kohlschreiber sehr inkonstant und ihm ist von einem 6:2 6:2 bis zu einem 2:6 2:6 hier alles zuzutrauen. Kohlschreiber ist sicher der technisch und spielerisch bessere Spieler, aber Rochus spielt sehr unangenehme Bälle und ist auch defensiv stark. Man muss gegen ihn schon sehr sicher spielen. Letztendlich muss ich sagen dass ich dieses Spiel 50:50 sehe und dann hat die Quote von 2,75 absolut Value.

Jarkko Nieminen – Maxime Teixeira – 31.01.2012, 12:30 Uhr

Tipp: Nieminen 2:0 Sätze für Quote 1,50

Hmmm….gestern ging die Satzwette schief und heute schon wieder? Die Antwort lautet „Ja“, da wir es hier mit einem Klassenunterschied zu tun haben. Nieminen hat bisher ein gutes Jahr 2012 gespielt, in dem er gleich mal das Turnier in Sydney gewann und dabei auch nur 1 Satz abgab. Er hat eine tolle Vorhand die ihm viele Winner beschert und Hallenbelag ist für sein offensives Spiel ideal. Teixeira hat dieses Jahr 2x gegen Serra verloren und gegen Lojda und Bolelli gewinnen. Wobei das letztere eher so formuliert werden muss dass Bolelli es verlor. Teixeira hat selbst auch nicht gut gespielt und Bolelli vergab doch einige 0:30 Situationen durch unnötige Rückschlagfehler. Das dürfte gegen Nieminen anders sein, da es einfach ein ganz anderes Level ist.

Marc Gicquel – Flavio Cipolla – 31.01.2012, 17:00 Uhr

Tipp: Cipolla für Quote 1,80

Gicquel der alte Franzose mit seinen 34 Jahren hat es mal wieder in ein Hauptfeld geschafft. Er spielt ja fast nur noch Challenger und das eher mittelmäßig. Er hatte in den letzten 50 Wochen eine 19-15 Bilanz, was aber für die Challenger-Tour auch nicht gerade stark ist. Cipolla hingegen hat eine 44-29 Bilanz und konnte sich in die Top 100 spielen. Er konnte zwar kein Turnier gewinnen, war aber 2x im Finale und 2x noch in einem Halbfinale. Er hat gute Chancen in Zukunft der beste Italiener zu werden. Bei Konkurrenten wie Seppi und Starace durchaus machbar. Bei den Australian Open zeigte er was er drauf hat, in dem er nach 1:2 Rückstand noch Davydenko bezwang und auch gegen Lopez spielte er sehr gutes Tennis und verlangte Lopez alles ab. Er verlor zwar knapp, aber solche Niederlagen braucht man halt auch um stärker zu werden. Ich denke dass Cipolla heute in die 2. Runde einziehen wird, da er einfach viel mehr Qualität hat als der alte Schwede ähm…alte Franzose :-)

[cbanner#5]

Wie schon im letzten Beitrag erwähnt wird die von vielen Leuten gewünschte „Kasse“ ab dem 01.02.2012 geführt.

ATP-Chris

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben