EPT Deauville: Gereon Sowa beendet den Tag auf Rang 7

Bei der European Poker Tour Deauville hat sich Gereon Sowa an die Spitze gespielt. Der Deutsche beendete den Tag auf Platz 7 und hat damit gute Chancen auf einen richtigen Deep Run. Doch auch Nikolaus Teichert und Julian Kabitzke sind gut für Tag 4 aufgestellt.

Insgesamt 178 Teilnehmer kehrten gestern ins Casino Barriere zurück. Das erste Etappenziel waren die 128 bezahlten Plätze und es dauerte rund vier Stunden, bis die Money Bubble platzte. Kurios war, dass es zwei Spieler zeitgleich erwischte und diese sich das Preisgeld von €7.500 teilten.

Einer der ersten Spieler im Geld war Alex Meierhofer. Der Schweizer rannte mit Ad8d in ein besseres Ass AsKh und kassierte €7.500. Gar nicht so schlecht, zieht man in betracht, dass er sich seinen Seat auf PokerStars erspielt hat. Ebenfalls erwischt hat es dann Marko Neumann (€7.500), Sven Ellrich (€9.000), Marius Pospiech (€9.000) sowie Gregor Derkowski (€11.000).

Richtig rund lief es dagegen für Gereon Sowa. Der Deutsche zog sich einige ganz wichtige Potts bei Preflop Races. So konnte er mit JsTs gegen QcQh, mit [8x][8x] gegen [Kx][Jx] und mit AcTh gegen 9s9d bestehen. Am Ende des Tages tütete Gereon 787.000 in Chips ein, was Platz 7 bedeutet.

Nikolaus Teichert (19./620.000) und Julian Kabitzke (25./522.000) haben ebenfalls realistische Chancen, den Tag zu überstehen. Etwas enger wird es Heinz Kamutzki (46./224.000) und Bernhard Mössner (48./173.000), die bei Blinds in Höhe von 6.000/12.000 (Ante: 1.000) schon früh an Chips kommen müssen.

Insgesamt 54 Spieler kehren an die Tische zurück. Die Führung hält der Franzose Samphane Phomveha (1,47 Millionen). Ebenfalls vorne liegen Martins Adeniya (5./893.000), Kevin Vandersmissen (8./759.000) oder Ignat Liviu (18./623.000). Luca Pagano (36./344.000) liegt etwas unter Average (497.400), doch hat bereits einen Rekord in der Tasche. Der Italiener hat seinen 20. Cash bei der European Poker Tour sicher.

Heute wird das Feld auf 24 Teilnehmer runter gespielt. Hochgepokert berichtet live vom Geschehen und natürlich gibt es auch wieder eine PokerToday Sendung zum Ende des Tages.

—> Updates zu Tag 3
—> zur aktuellen PokerToday Sendung
—> kompletter Turnierplan der EPT Deauville

EPT Deauville

Buy-In: €5.300
Teilnehmer: 889
Preispool: €4.627.200
verbliebene Spieler: 54

Chipcounts für Tag 4:

PlatzSpielerLandChips
1Samphane PhomvehaFrance1.471.000
2Olivier RogezFrance1.098.500
3Christopher BrammerUK1.090.000
4Yorane KerignardFrance979.000
5Martins AdeniyaUK893.000
6Koen De VisscherBelgium880.000
7Gereon SowaGermany787.000
8Kevin VandersmissenBelgium759.000
9Julien EhrhardtFrance748.000
10Rob StainUK740.000
11Michael DoglianiFrance700.000
12Patrick NatafFrance699.000
13Paul GuichardFrance658.000
14Vadzim KursevichBelarus657.000
15Denis CheremisinRussia633.000
16Herve BoulanFrance625.000
17Christian TogsverdDenmark623.000
18Ignat LiviuRomania623.000
19Nikolaus TeichertGermany620.000
20Sergio CastelluccioItaly613.000
21Vuong Than TrongFrance611.000
22Yoni JournoFrance611.000
23Andre CorredoiraSpain595.000
24Antonio GuerreroFrance546.000
25Julian KabitzkeGermany522.000
26Marc InizanFrance514.000
27Agris KlaiseLatvia436.000
28Mick GraydonIreland418.000
29Costa BatailleFrance410.000
30Benjamin SaadaFrance407.000
31Jean-Pierre LacombeFrance400.000
32Mohsin CharaniaUSA391.000
33Balazs BotondHungary376.000
34Mikhail LakhitovRussia364.000
35Sergey BaburinRussia358.000
36Luca PaganoItaly344.000
37Herve HalfonFrance323.000
38Jean-Jacques MarsFrance310.000
39Jean Marc RigaillFrance272.000
40Etienne MoudaressFrance270.000
41Andre AndradePortugal263.000
42Bruno JaisFrance235.000
43Artem LitvinovRussia235.000
44Mark JansenNetherlands234.000
45Ondrej VinklarekCzech Republic224.000
46Heinz KamutzkiAustria224.000
47Rumen NanevBulgaria181.000
48Bernhard Mössner173.000
49Karim LehoussineFrance153.000
50Michel DubertFrance145.000
51Christophe RuscaFrance129.000
52Jason HalleeCanada127.000
53Mikael GuenniFrance89.000
54Yury KerzhapkinLebanon73.000
Durchschnitt497.398

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben