EPT Deauville: Pros beweisen sich bei den Side Events

Nachdem ausgiebig über das Main Event berichtet wurde, haben wir nun die Ergebnisse der Side Events für euch zusammengefasst.

Erfolgreichster deutscher Spieler: Ismael Bojang. Er schaffte es gleich viermal in die Pay-Outs. In Zahlen ausgedrückt €23.109.

Beim Event 9 – 1k Turbo Bounty (€500 Buy-In €500 Bounty) gab es Erfolge mit deutscher Beteiligung. Gregor Derkowski erreichte den Fünften Platz und cashte damit €3.400. Isamael Bojang wurde Zehnter und durfte sich über €1.250 freuen.

Das Event 11 – €1k NL Turbo Random Bounty entschied der Holländer Ruben Visser für sich. €44.400 wanderten dafür in seine Tasche. Einziger Deutscher im Geld war Armin Mette auf dem Fünften Platz. Preisgeld €9.030.

Zwei deutsche Cashes bei einem, der eher kleineren Turniere. Side Event 13 – €400 Turbo. Zum einen Andre Klebanov, der auf dem Vierten Platz €3.930 bekam, zum anderen wieder Ismael Bojang, der auf dem Elften Rang €1.009 mit nach Hause nahm.

Auch das Event 14 – €1,5k NLHE blieb in professioneller Hand. PokerStars Team Pro Belgian Matthias de Meulder gewann stattliche €136.000.

Bei Event 15 – 1k PL-Omaha war es wieder ein PokerStars Team Pro, der die Oberhand behielt. Diesmal Nacho Babero aus Argentinien für €37.000. Bester Deutscher im Feld, wie auch bei Event 13, war Andre Klabanov auf dem Dritten Platz. €12.500 darf er sein Eigen nennen.

Ein Event, acht Spieler. Event 19 – 5k Heads-Up gewann Kunimaro Kojo für €25.000. PokerStars Viktor Blom, alias Isildur1, wurde Zweiter und cashte €13.400.

Zum dritten Mal durfte sich Ismael Bojang über ein Preisgeld freuen. Er wurde 26th bei Event 20, dem 2k NLHE und bekam dafür €5.000. Jonathan Duhamel erreichte nach seiner guten Performance auf den Bahamas erneut einen Final Table und wurde hier Achter für €13.900.

Kommen wir zum nennenswerten Event 24, das €10.000 Highroller Turnier. Der Franzose Eric Sfez shipte das Event. Für diesen Sieg erhielt er €242.000. Ruben Visser wurde hier Runner-Up und diesmal gab es etwas mehr zu gewinnen als bei Event Nummer 11. Um genau zu sein €152.000. Dritter wurde David Sonelin aus Schweden für €90.000 und Vierter Sam Chartier aus Kanada. Er bekam immerhin noch €65.600.

Warum nicht noch ein viertes Mal? Dies dachte sich wahrscheinlich Ismael Bojang und sicherte sich kurzerhand €13.700 für den Sieg bei Event 27 – €400 Turbo Bounty.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben