Billy Walters: „Sportwetten erfordern mehr Skills als Poker“

Billy Walters ist wohl einer der erfolgreichsten Wettkönige aller Zeiten. Noch kein Jahr mit Verlusten. Seine Gewinne spendet er unter anderem an diverse Charity Einrichtungen. Bei den Buchmachern gefürchtet, wird er gerne der „gefährlichste Wettkönig der Welt“ genannt. Jetzt stellt er die Behauptung auf, Sportwetten erfordern mehr Skills als Poker. 

Der in Las Vegas lebende Billy Walters ist mittlerweile 65 Jahre alt. In einem Interview mit Covers.com spricht der Highroller unter anderem über Poker und Sportwetten. „Ich habe eine zeitlang versucht professioneller Pokerspieler zu werden. Und ja, wenn man gut spielen kann, dann ist Poker sicherlich ein Geschicklichkeitsspiel. Aber bei Sportwetten brauchst du viel größeres Geschick als bei Poker. Sehen sie mich an, ich bin der lebende Beweis dafür. Ich gewinne seit 37 Jahren in Folge. Wenn das kein Skill ist, dann weiß ich auch nicht.“

Des Weiteren spricht Walters über die Legalisierung von Online Poker in den Staaten. Er ist sich sicher, dass die Legalisierung kommen wird. Dies wäre eine gute Ausgangslage für Sportwetten. „Es ist einfach so lächerlich, dass wir immer noch unter den Gesetzen leben, die vor 50 Jahren gemacht wurden. Damals gab es kein Internet oder Handys, ok. Aber wir sind heute immer noch unter diesen obskuren Gesetzen. Das ist alles der Wahnsinn. Es ist wie bei der Alkoholprohibition 1919. Da haben sie 13 Jahre gebraucht, bis sie verstanden haben, dass die Menschen einfach Alkohol trinken. Genauso ist es mit Sportwetten. Die Menschen werden nicht aufhören zu wetten.“

Hier eine kleine Dokumentation über Billy Walters und sein Lifestyle:

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben