Bodog sucht neues, heißes Gesicht für Sponsor-Vertrag


Wenn du gut aussiehst, Erfahrung mit Poker gemacht hast, weiblich bist und nicht aus den USA kommst, könntest DU vielleicht schon demnächst einen Sponsor-Vertrag bekommen. So in etwa kann man den neuesten Aufruf von Bodog übersetzen. Der britische Online Gambling Anbieter ist nämlich gerade auf der Suche, ein neues Gesicht für ihr Pokerteam zu finden.

Dass Bodog auf schöne Frauen als Aushängeschild setzt, ist nichts neues. Nach Amanda Musumeci, Amanda Leatherman, Evelyn Ng und Tatjana Pasalic wird jetzt also ein neues Teammitglied für den europäischen Raum gesucht. Pasalic ist es auch, die in ihrem neuesten Blogeintrag den Aufruf nach Verstärkung macht.

 


„Ich lade eine Frau ein, mich zu unterstützen. Ja, das stimmt; Bodog ist auf der Suche nach einer neuen Frau, um in unser fantastisches Team zu kommen.

Wir brauchen jemanden der witzig ist, Poker spielt und außerhalb der USA lebt, denn ich brauche ein wenig Unterstützung. – Amanda und Evy haben diesen Teil der Welt schon übernommen!

Also wenn du glaubst, du könntest unseren Poker-, Party und Reiselifestyle aushalten, dann sende uns eine Email und komm ins Team Bodog! Ich kanns kaum erwarten noch eine Schwester zu bekommen.“

Von offizieller Seite kommt dann noch folgende Aussage hinzu:

„Bodog ist auf der Suche nach einer attraktiven Pokerspielerin, die ein neues Gesicht in der Industie ist. Bodog sucht kein Playboy Model um ihr das Spiel beizubringen, also ist Pokererfahrung auf jeden Fall Pflicht.

Noch eine Sache, sorry aber die Einladung gilt nicht für Amerikanerinnen.

Falls du oder jemand den du kennst eine Anfrage für das neueste Teammitglied bei Bodog stellen wollt, dann sendet einfach eine Email an Pro@bodogbrand.com, um alle wichtigen Details zu erfahren.“

Also worauf wartet ihr? Wenn ihr die Kriterien erfüllen solltet, schreibt einfach eine Email an Bodog und vielleicht dürft ihr dann schon bald Seite an Seite mit Tatjana um die Welt reisen.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben