Immer noch kein Fortschritt bei der Spielbank Aachen?

Die ins Straucheln geratene Spielbank Aachen soll gerettet werden. Dies wurde bereits im September 2011 beschlossen. Doch bis heute hat sich nicht viel getan. Nun will der Aachener Landtagsabgeordnete Karl Schultheis die nötigen Verhandlungen zwischen der Westspiel-Gruppe, der NRW-Bank sowie der Stadt vorantreiben.

Gegenüber den Aachener Nachrichten äußerte sich der SPD-Politiker mit „Wir wollen den Standort erhalten und attraktiver machen [….] dafür müssen aber bald Entscheidungen getroffen werden. […]  Alle Beteiligten müssen ihren Beitrag zum Gelingen leisten.

Zusammen mit den Landtagsabgeordneten Armin Laschet (CDU) und Reiner Priggen (Grüne) hat sich  Karl Schultheis für den Verbleib des Casinos in Aachen eingesetzt. Die Westspiel-Gruppe plante die Spielbank nach Köln zu verlegen.

Etwa 200 Mitarbeiter mussten um ihre Arbeitsplätze bangen, bis im September die erleichternde Nachricht kam, dass man den Standort Aachen erhalten möchte. Das Kurhaus soll in Zusammenarbeit mit der Stadt mehr belebt, die Spielfläche insgesamt reduziert, jedoch attraktiver gestaltet werden. Nun drängt die Zeit und die Pläne müssen realisiert werden.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben