Die Casino Austria Poker Tour macht Halt in Bregenz

Die Casino Austria Poker Tour befindet sich in der fünften Saison. Nach dem Tour-Opening in Seefeld mit einer ausgezeichneten und sehr erfolgreichen Turnierwoche beginnt morgen die CAPT in Bregenz. Ein Prizepool von €800.000 wird erwartet.

Ab morgen, vom 19. bis 26. Februar 2012 macht die CAPT im Casino Bregenz Halt. Erwartet werden um die 600 Teilnehmer aus 20 verschiedenen Ländern. Im Vorjahr konnte der Israeli Izak Muday im Heads-Up Erich Kollmann besiegen und die stolze Summe von €92.645 sichern. Casino Bregenz Pokermanager Joe Fuchshofer und sein Team freuen sich schon, die Pokerelite im neuen Jahr begrüßen zu dürfen. Auch bei der zweiten Station der Casinos Austria Poker Tour im Jahr 2012 kann man sich auf eine abwechslungsreiche Turnierwoche mit unterschiedlichen Einzelturnieren freuen.

Eröffnet wird morgen die Turnierwoche mit einem Texas Hold’em No Limit Knockout Bounty. Von Dienstag, den 21. bis Mittwoch, den 22. Februar wird ein Deepstack Texas Hold‘em gespielt. Das Omaha Pot Limit Turnier steigt am Freitag, den 24. Februar. Den Höhepunkt bildet wieder das zweitägige Texas Hold‘em No Limit Turnier, das am Samstag, den 25. Februar um 14 Uhr beginnt (Buy-in: 2.000 Euro). „Heuer gibt es beim Main Event erstmalig die Möglichkeit einer Second Chance innerhalb der ersten 3 Stunden, darüber hinaus wurde die Payout Struktur überarbeitet, um den Wünschen der Pokerspieler Rechnung zu tragen“, so Stefan Gollubits, Pokermanager von Casinos Austria.

Auf win2day.at kann man sich für das Main Event bis Dienstag, den 21. Februar 2012 ab bereits €2 qualifizieren. Wie bereits in Seefeld winkt auch hier ein Special: Gewinnt ein win2day Qualifikant ein Main Event der CAPT 2012, kann der Gewinner das nächste CAPT Main Event im Wert von 2.000 Euro gratis spielen.

Alle Informationen zur Turnieranmeldung, zum Turnierablauf und der Hotelreservierung in Bregenz findet man auf www.poker.casinos.at. Wir von Hochgepokert.com werden ebenfalls vor Ort sein und vom Main Event berichten. 

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben