Kauft Shuffle Master Ongame ?

Laut der britischen Sunday Times stehen bwin.party und Shuffle Master Inc. aus den USA kurz vor einer Vereinbarung über den Verkauf des Ongame Networks. Seit Sommer 2011 versucht bwin.party das Ongame Network zu verkaufen um „Vermögensüberschüsse zu verwerten“, so ein offizielles Statement von bwin.party vom 30.06.2011.

Shuffle Master ist hauptsächlich für seine Kartenmischmaschinen und Roulettechipstacker in der Casinoindustrie bekannt. In den letzten Jahren jedoch wurde vermehrt in das Onlinegeschäft investiert. Unter anderem bewirbt sich das Unternehmen derzeit für eine Online Gaming Lizenz in Nevada.

Ongame wurde 2005 von bwin, damals noch Bet and Win, zum Preis von 473 Millionen Euro gekauft. Laut Analysten wird im Falle eines Verkaufs des Netzwerks an Shuffle Master von einem Preis von 16 Millionen Euro geredet – ein mehr als herber Verlust also. Derzeit spielen bwin Kunden noch auf Ongame und sollen dementsprechend vor einem Verkauf zu PartyPoker transferiert werden. Trotzdem würden noch ca. 25 relativ bekannte Skins im Ongame Network verbleiben.

Quellen: bwinparty.com pokerfuse.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben