Shane Warne & 888 im Disput über Pornowerbung

Eigentlich ist es nichts Neues – viele Online Gaming Unternehmen werben schon seit geraumer Zeit im Umfeld des ehemals lukrativsten Internetgewerbes, der Pornoindustrie. In diesem Fall jedoch geht es um einen australischen Nationalhelden, den ehemaligen Cricket Star Shane Warne.

Dieser wirbt für das Onlinepoker Angebot von 888. Diverse Medien in Australien, Indien und England haben sich in den letzten Tagen über das Auftauchen von Warne’s Werbung auf diversen Pornoseiten erregt.

Shane Warne ist kein Kind von Traurigkeit und hat mit diversen Skandälchen in den letzten Jahren von sich Reden gemacht. Seit Ende letzten Jahres ist er angeblich mit der britischen Schauspielerin Elizabeth Hurley verlobt. Warne’s Manager, James Erskine, sagte dem Sunday Telegraph weder er noch Warne waren über 888 Werbung im Pornoumfeld vorab informiert worden. Der Imageberater Jon Michail sieht Warne’s Reputation durch diesen Vorfall nicht weiter gefährdet, er habe schlimmer Dinge getan und diese auch ohne Imageschaden überlebt.

Bleibt am Ende die Frage, ob es sich vielleicht nur um einen geschickten PR Gag handelt – medial wirksam sind Shane Warne’s Bilder mit Sponsorpatch auf zahlreichen Zeitungs- und Internetseiten vertreten.

Quellen: dailytelegraph.com.au, Splash

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben