Paddy Power TV Werbung in UK verboten – Video

Werbung die provoziert sorgt für Gesprächsstoff. Das weiß auch der britische Sportwetten und Onlinepokeranbieter Paddy Power. Nicht zum ersten Mal wird eine Werbekampagne des Unternehmens deshalb von der ASA (Advertising Standards Authority) untersucht. Der neueste Clip wurde laut BBC heute offiziell „suspendiert“.

Insgesamt sollen über 470 Beschwerden von besorgten Konsumenten bei der ASA eingegangen sein. In dem Clip geht es um das bekannte Cheltenham Festival, welches insbesondere bei den Buchmachern beliebt ist, da regelmäßig hunderte Millionen Pfund in den vier Tagen des Festivals umgesetzt werden. Der humoristische Ansatz ist eigentlich offensichtlich, jedoch nimmt man es besonders im englischsprachigen Raum besonders ernst wenn es um vermeintliche Verletzungen der Political Correctness geht. Unsere deutschen Kunden sollen selbst entscheiden – im Internet ist der Clip noch verfügbar.

Quelle: BBC

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben