EPT Kopenhagen: Mickey Petersen siegt beim Heimspiel

Die European Poker Tour Kopenhagen ist beendet. Strahlender Sieger ist Mickey Petersen und der Däne aus dem Team PokerStars Online kassierte für seinen Erfolg umgerechnet €338.000 Preisgeld. Dazu gab es ein luxuriöses Shamballa Bracelet, welches vom gleichnamigen dänischen Edeljuwelier bereitgestellt wurde. Die EPT in Dänemark hätte wohl kaum ‚dänischer‘ enden können.

Das Final startete pünktlich und konnte dank Stream weltweit verfolgt werden. Die amerikanischen Railbirds kamen jedoch nicht auf ihre Kosten, denn Spencer Hudson unterlag kurz nach dem Start mit Jacks gegen Bully Aage Ravn AsTd. Rund eine Stunde später verabschiedete sich dann auch Steve O’Dwyer. Short-stacked pushte der 29-Jährige mit Baby Ace Ad3d, Ravn callte mit AhJs und räumte den nächsten Gegner vom Tisch.

Der Niederländer Niels van Alpen war der Nächste, der gehen musste. Zunächst doppelte der 21-Jährige mit Kings auf, doch gegen Pierre Neuville AsKc kam das Ende mit AhQh. Somit war nach nicht einmal zwei Stunden, der Tisch schon recht übersichtlich geworden.

Das nächste All-in ließ nicht lange auf sich warten. Per 5-Bet schob Mickey Petersen seinen Stack in die Mitte. Aage Ravn callte mit AhKs, bekam jedoch Asse bei seinem Gegner zu sehen. Das Board lief gefahrlos aus und Petersen kassierte einen 2,1 Millionen Pot, was ihn in Greifweite von Ravn brachte.

Rang 5 ging an Jacob Rasmussen. Als Shorty ging er mit 5d5c rein, Petersen hielt KhQh dagegen und zog sich bis zum Turn AsJh9h6h den Flush. Das hohe Spieltempo wurde beibehalten, sodass es nach nicht ganz fünf Stunden in das Spiel zu dritt ging.

Bjarke Hansen und Aage Ravn raisten sich preflop zum All-in, Hansen zeigt AdKh und Ravn drehte QdQs um. Das Board wird mit 4s8d5cJsAs gedealt und der 26-jährige Norweger musste seinen Stuhl räumen.

Seat 1: Bjarke Hansen – 4.230.000
Seat 2: Mickey Petersen – 4.010.000
Seat 6: Pierre Neuville – 695.000
Blinds: 20.000/40.000, Ante: 5.000

Lange blieb Pierre Neuville nicht zurück. Der Team PokerStars Pro verdoppelte zweimal und konnte dann sogar die Führung übernehmen. Gegen 19 Uhr ging es in das Heads-up. Bjarke Hansen rannte mit Jacks in die Damen von Petersen und bekam keine Hilfe.

Das Duell der beiden Team PokerStars Pros zog sich bis um kurz nach 1 Uhr. Mickey Petersen startet mit einer knappen Führung von 4,7 zu 4,2 Millionen, doch es war zunächst Neuville, der das Ruder in die Hand nahm.

Beide Kombattanten hätten unterschiedlicher nicht sein können. Petersen, der 22-jährige Online Grinder gegen den 69-jährigen Belgier, der Poker bereits zu seiner Studentenzeit gespielt hat. Mickey schien jedoch der Routiniertere an diesem Abend zu sein, drehte einmal mehr das Spiel und drängte Neuville in die Ecke.

Der konnte noch zwei All-ins überstehen, bis die Entscheidung fiel. In der letzten Hand ging es mit Ac5h gegen Ad4s rein, das Board wurde mit KcJc6h3s5d gedealt und das Turnier war beendet.

Pierre Neuville musste sich nach seinem 2. Platz bei der EPT Vilamoura (Season 6) einmal mehr als Runner-up begnügen. Mickey Petersen hingegen darf mit gerade einmal 22 Jahren eines seiner Ziele als Poker-Pro von der Liste streichen und seinen ersten Major Sieg feiern.

Fotos: PokerStarsBlog.com

—> zur aktuellen PokerToday Folge
—> alle EPT Kopenhagen Berichte

 

 

European Poker Tour Kopenhagen

Buy-in: DKK 37.250 (~ €5.000)
Spieler: 298
Preispool: DKK 10.046.400 (~ €1.350.000)

Hier noch die Payouts:

PlatzSpielerPreisgeld
1Mickey Petersen2.515.000 DKK
2Pierre Neuville1.600.000 DKK
3Bjarke Hansen1.000.000 DKK
4Aage Ravn740.000 DKK
5Jacob Rasmussen490.000 DKK
6Niels van Alphen390.000 DKK
7Steve O’Dwyer290.000 DKK
8Spencer Hudson191.400 DKK
9Keld Volquardsen140.000 DKK
10Lauri Varonen140.000 DKK
11Michael Tureniec110.000 DKK
12Robert Beer110.000 DKK
13Gerasimos Deres90.000 DKK
14Alexander Manson90.000 DKK
15Alejandro Sanchez Fernandez75.000 DKK
16Martin Staszko75.000 DKK
17Andreas Wiese70.000 DKK
18Martin El-Kher70.000 DKK
19Constantin Petrica70.000 DKK
20Juha Lauttamus70.000 DKK
21Metin Antar70.000 DKK
22Magnus Hansen70.000 DKK
23Helge Stjernvang70.000 DKK
24Henrik Jeppsson70.000 DKK
25Malki Yaron Zeev65.000 DKK
26Stig Christensen65.000 DKK
27Mads Wissing65.000 DKK
28Melanie Weisner65.000 DKK
29Christian Lenz65.000 DKK
30Juha Helppi65.000 DKK
31Anthony Hnatow65.000 DKK
32Mikhail Petrov65.000 DKK
33Ghattas Kortas60.000 DKK
34Robin Lindqvist60.000 DKK
35Mikhail Marchenko60.000 DKK
36Ronnie Rasmussen60.000 DKK
37Nils Berggren60.000 DKK
38Grzegorz Cichocki60.000 DKK
39William Paschall60.000 DKK
40David Hrdlicka60.000 DKK
41Alber Hanna55.000 DKK
42Henrik Sorenson55.000 DKK
43Nick Bogaert55.000 DKK
44Anders Andersen55.000 DKK
45Jan Molby55.000 DKK
46Simon Ravnsbæk55.000 DKK
47Kenneth Laursen55.000 DKK
48Nicholas Holmes55.000 DKK

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben