Macau: Misread im 3.6 Millionen Pott ?

wynn-macauEs geht heiß her bei den Highstakes Partien im asiatischen Gamblingparadies. Internationale Pros duellieren sich mit reichen Geschäftsleuten, das who-is-who der Cashgamespezialisten hat sich mittlerweile in Macau einquartiert. Besondere Aufmerksamkeit genießt derzeit der erst 19-jährige Ole-Kristian Nergård aus Norwegen. Sein Vater soll ihm laut norwegischer Presseberichte einen knapp 30 Millionen Dollar schweren Anteil an einem Fischereiunternehmen vererbt haben.

Wie Andrew Feldman (rechts) berichtet, lagen 3,6 Millionen HKD (ca. 465.000 USD) im Pott als Tom Dwan und Nergård auf einem Flop von  [Tx][9x][6x] all-in sind. Dwan hält mit [7x][8x] die Nuts, Nergård mit [Qx][Jx] den open ender. Am Ende wandert der Pott zu Dwan, denn über den weiteren Verlauf des Boards gibt es unterschiedliche Aussagen. Über den Turn ist man sich noch einig, es soll ein As gewesen sein. Auf dem River jedoch hat Feldman eine 8 gesehen – Nergård sagt, das Board habe sich gepairt. Feldman ist sich seiner Sache so sicher, dass er 600.000 HKD auf eine 8 am River gesetzt hat. Als Beweis soll die Videoaufzeichnung des Casinos dienen. Gestern dann twitterte Andrew Feldman@oknergard They confirmed it was an eight at the casino !!

Einen 465.000 USD Pott zu verlieren ist schmerzhaft, aber die Hand zu verlieren weil man die Nuts gefoldet gemucked hat wäre sicherlich der ultimative Bad Beat für den jungen Norweger.

Quelle: HighstakesDB

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben