WSOP Circuit National Championship 2012 – Pius Heinz auch startberechtigt


Am Montag gab die WSOP die Spielerliste des zweiten World Series of Poker Circiut National Championship bekannt. Pius Heinz wieder einmal gegen den Rest der Welt. Die erfolgreichsten 200 Spieler der letzten zwei Seasons unter sich.

Die 100 Topspieler der nationalen WSOP Circuit der vergangenen zwei Jahre sind automatisch für das $1.000.000 Freeroll qualifiziert. Diese Summe wird von Caesers Interactive Entertainment bereit gestellt. Die 100 erfolgreichsten Spieler der WSOP 2010/11 und der WSOP Europe 2010/11 haben die Möglichkeit sich für $10.000 in das Event einzukaufen. Eine rentable Angelegenheit, da der Gesamtpreispool dadurch auf bis zu $2.000.000 wachsen könnte.

Das Event beginnt am 6. Juli 2012 im Rio All-Suite Hotel & Casino in Las Vegas. Tag 2 wird am 7. Juli gespielt und der Final Table am Mittwoch, den 11. Juli. Der TV-Sender ESPN wird auch vor Ort sein und das Geschehen mit in die Reportage zur WSOP 2012 einbeziehen.

Zur Teilnahme berechtigte Spieler sind unter anderem Ranglistenführender Michael Mizrachi, Ben Lamb, Phil Hellmuth, Jason Mercier, Euegene Katchalov, Jonathan Duhamel, Bertrand Grospellier und unser Pokerweltmeister Pius Heinz.

„Dies ist das erste Mal, dass die Besten von den Besten aus all unseren Veranstaltungen gegeneinander antreten, um den wirklichen WSOP National Champion zu ermitteln“, so WSOP Direktor Ty Stewart. Der WSOP Circiut National Championship fand vergangenes Jahr zum ersten Mal statt. Dort war das Teilnehmerfeld auf die 100 besten Spieler der nationalen WSOP Turnierserie beschränkt. Sam Barnhart hieß der Gewinner. Er durfte sich über ein Preisgeld von $300.000 und das erste vergebene WSOP Gold Bracelet freuen.

Dieses Jahr gibt es also ein Premiere was dieses Event angeht. Sozusagen die „Champions League“ der Pokerturnierreihen. Somit hat auch Pius Heinz noch einmal die Chance sich zu beweisen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben