Poker After Dark bringt Full Tilt Poker zurück


Am vergangenen Montag kehrte Poker After Dark ins TV zurück. Zu sehen war eine Folge aus dem Jahr 2010, wo die Welt für Full Tilt Poker noch in Ordnung zu sein schien. Ausgestrahlt wurde diese auf NBC Sports Network.

Gezeigt wurde ein Six-Handed $100.000 Freezeout mit FTP Größen Phil Ivey, Tom Dawn, Phil Galfond, Huck Seed, John Juanda und der in diesen Tagen heiß diskutierte Erick Lindgren. Diese haben insgesamt über $40.000.000 bei Live Turnieren erspielt und 18 WSOP Bracelets gewonnen.

Ein sehr komisches Gefühl, die vielen Full Tilt Poker Logos wieder im TV zu sehen. Steve „Chops“ Preiss, von Wicked Chops Poker, äußerte sich am Dienstag in einem Interview mit PocketFives wie folgt zu der Ausstrahlung: „Man kann die Vergangenheit nicht auslöschen. Bei jeder Poker Sendung, die vor Jahren aufgezeichnet worden ist, wird man die Full Tilt Logos sehen. Es ist doch schon etwas seltsam für uns aus dieser Branche. Die breite Allgemeinheit weiß nicht wann diese Sendungen gefilmt wurden. Für sie ist Poker After Dark nicht mehr als eine Pokerserie.“

Warum hat man die FTP Logos, die auf drei Spielern zu sehen waren, nicht einfach unkenntlich gemacht? Preiss sagt dazu: „Es könnte zu kostspielig sein. Die Geschichte kann man nicht ändern. Es ist ein Teil der Poker Vergangenheit und diese ist nun einmal da. Wir werden diese Dinge so lange sehen bis die Wiederholungen nicht mehr gesendet werden.“ Entfernt wurden hingegen die Logos vom Poker After Dark Tisch, den Bildschirmgrafiken und aus den Werbeeinspielungen.

Im 2+2 Forum sorgte Poker After Dark natürlich auch wieder für reichlich Diskussionsstoff. Während sich manche über die Sendung freuen, sind andere eher weniger positiv gestimmt, wenn sie die ganzen Full Tilt Logos, nach dem Black Friday, wieder sehen. Einige User sind auch darüber verwundert, dass eine brandneue Episode nicht ausgestrahlt wird.

Die nächsten Folgen von Poker After Dark werden wöchentlich Dienstags Nacht (ET) auf NBC Sports Network gesendet.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben