1.Bundesliga by George

Hallo Sportsfreunde.

Nach dem gestrigen kleinen Erfolgserlebnis und glücklichen Sieg ist die Kasse wieder auf Anfangszustand. Nicht nur ihr, sondern die ganzen europäischen Zeitungen werden heute über einer der größten Schiedsrichterfehlentscheidungen schreiben. Nichtsdestotrotz ist die Wette gewonnen und das zählt. Heute bewege ich mich in die 1.Bundesliga.



VfB Stuttgart – 1. FC Kaiserslautern


09.03.2012 20:30, Bundesliga, Deutschland 



In der Mercedes-Benz Arena empfängt der VFB Stuttgart das Schlusslicht der 1.Bundesliga Kaiserslautern. Obwohl die Stuttgarter senkrecht nach oben schießen, wird das Stadion nicht ausverkauft sein. Maßgeblichen Erfolg der Stuttgarter hat das neue magische Dreieck mit Harnik und der neu eingekaufte Ibisevic, sowie Shinji Okazaki. Sie spielen einen sehr schönen Fußball und haben mit Harnik den besten Rückrundentorjäger in ihren Reihen. Die Letzten beide Heimspiele gab es eine Packung für den Gegner. Hertha wurde mit 5:0 abgeschossen und Freiburg mit 4:1. Doch sie hören nicht auf und konnten sogar den HSV auswärts mit 4:0 schlagen. Es scheint so, als ob Bruno Labbadia endlich das System gefunden hat, mit dem sich Stuttgart präsentieren kann. Der VFB wird auch gegen Kaiserslautern dort weitermachen, wo sie letzte Woche in Hamburg aufgehört haben. Bruno Labbadia kann aus dem Vollen schöpfen und wird höchstwahrscheinlich nichts an der letztwöchigen Aufstellung ändern. Das Hinspiel konnte der VFB mit 2:0 gewinnen, doch man darf den Gegner nicht wie in der letzten Saison unterschätzen. Kaiserslautern kam geschwächt nach Stuttgart und gewann das Spiel mit 4:2. Schauen wir uns die Statistik der Heimmannschaft Stuttgart. Zuhause verzeichnen sie eine 6-2-4 Bilanz mit 24:13 Toren. In den letzten 4 Partien konnten sie 15 Tore schießen und kassierten lediglich 5 Treffer.



Der 1.FCK reißt als kleiner Außenseiter nach Stuttgart. Gerade auswärts sind sie in dieser Saison ungefährlich. Schaut man sich den größtenteils der Resultate an, fehlt auf, dass sie auswärts nur wenige Tore erzielen konnten. Letztes Auswärtsspiel kassierten die roten Teufel eine 4:0-Niederlage in Mainz. In der Rückrundenphase sind sie immer noch ohne Sieg und konnten auch im Rheinland pfälzerischen Derby gegen den Werksklub aus Wolfsburg keinen Sieg einfahren. Es gibt keine Erholung und belegen weiterhin das Schlusslicht in der 1.Bundesliga. Die Nerven liegen Blank und die Motivation in der Mannschaft nimmt stark ab. Rückehrer in die Mannschaft wird Itay Shechter sein, der eventuell den 1.FCK beim Tore schießen helfen könnte. Ein herber Verlust ist der Angreifer Dorge Kouemaha , der nach einen Achillessehnenriss die Saison beenden muss. Ihr Trainer Marco Kurz steht mal wieder vor einem Endspiel. Seit über 14 Spieltagen konnten die roten Teufel keinen Dreier mehr einfahren und bei einer Niederlage könnte der Trainer fliegen. Sollte Kuntz fliegen, gebe es für den 1.FCK keine mögliche Alternative, da das Budget nicht ausreicht, um einen hochwertigen Trainer zu engagieren. Nach 12 Auswärtsspielen kann der FCK folgende Auswärtsstatistik vorweisen. 1-5-6 lautet ihre Bilanz mit 8:18 Toren.



Fazit:

Der VFB Stuttgart hat den Kopf frei und kann viel entspannter in die Partie gehen als der 1.FCK. Mit 18 Treffern in der Rückrunde sind sie das beste Team in der 1.Bundesliga. Acht davon konnte ihr Goalgetter Harnik erzielt und ist verdient in den Schlagzeilen der Medien. Stuttgart hat zudem ein magisches Dreieck, das zurzeit sehr groß auftrumpft und Tore am Fließband produziert. Die Lauternspieler tun sich vor dem gegnerischen Tor einfach schwer. Schaut man sich im direkten Vergleich die Auswärtspartien in Stuttgart an, fällt auf, dass sie immer sehr torreich endeten (2:4, 4:3, 6:1). Stuttgart wird versuchen an die Leistungen der vergangenen Wochen anzuknüpfen, doch ob sie es auch diesmal schaffen werden wir am Ende sehen.



Mein Tipp: Stuttgart Sieg Quote 1,70 bei Betfair für 25 Euro



und 10 Euro auf Handicap Sieg Stuttgart Quote 2,65 bei bwin



Neuer Kassenstand



Beginn: 2000 €


Hoch: 2000 €


Tief: 1950 €


Aktuell: 1999,60 €

Viel Erfolg an alle.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben