GCOP II: Pius im King’s – wer traut sich gegen den Weltmeister zu spielen?

Die German Championship of Poker ist zurück. Die zweite Saison im King’s Casino Rozvadov wird noch spannender und aufregender. Heute beginnt das Main Event der GCOP II und niemand Geringeres als Pius Heinz ist mit am Start.

Das Main Event lockt mit garantierten €200.000 Preisgeld und hat einen Buy-in von €1.100.  Insgesamt gibt es zwei Starttage, sodass man sich auf ein großes Teilnehmerfeld freuen darf. WSOP Champion Pius Heinz lässt sich die Chance nicht entgehen. Natürlich ist der Team PokerStars Pro nicht der einzige bekannte Spieler, denn die GCOP gehört mittlerweile für viele gestandene Pros zum festen Bestandteil ihres Terminkalenders.

Unser Kollege Tobias ist mit vor Ort und wird euch täglich mit einer PokerToday Sendung sowie Updates aus dem King’s versorgen. Am Montag gibt es auf Hochgepokert.com den Live Stream vom Final Table, sodass ihr die Poker Action direkt auf den Monitor geliefert bekommt.

Gestern stand im Übrigen das €500+€100 Bounty Turnier auf dem Spielplan und 110 Spieler kämpften um den Sieg und garantierte €50.000 an Preisgeldern. Den schnappte sich am Ende Henning Wendlandt, was dem Deutschen €12.985 einbrachte.

Das King’s Casino bietet den größten Poker Room Europas, einen exzellenten Service und tolle Promotion wie etwa das GCOP Hotel Special. Alle Informationen zum Angebot und der German Championship of Poker gibt es auf der offiziellen Website.

GCOP II Bounty

Buy-in: €500+€100
Spieler: 110
Preispool: €50.000 (garantiert)
Bounties: €11.000

PlatzSpielerLandPreisgeld
1Henning WendlandtDE€ 12.985
2BIGFISH‘DE€ 8.036
3Dominik Max. MaschauerDE€ 5.321
4Czurrat StevenDE€ 3.798
5Philipp R.DE€ 2.837
6Rainer KempeDE€ 2.264
7Brandejs JanCZ€ 1.906
8Michaelis PaulDE€ 1.691
9Schwarz VladimírSK€ 1.578
10Pasini DemenicoDE€ 1.156
11Werner ThomasDE€ 1.156
12Cohen YehudaDE€ 1.156
13Tse JiaDE€ 921
14Magic Man 558′DE€ 921
15Argentieri MicheleDE€ 921
16Miqu 666′DE€ 784
17Gaerd‘DE€ 784
18Šimko MilanCZ€ 784

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben