Club7Poker Magazin Livetour Masters: Jakob Mösslacher gewinnt das Main Event

Die erste Saison der Club7Poker Magazin Livetour ist beendet. Mit dem Masters Tourstopp im Concord Card Casino Simmering fand man einen gelungenen Abschluss und zum großen Main Event fanden sich 154 Teilnehmer ein.

Heute Nacht wurden die Löwenanteile der insgesamt €77.000 an Preisgeldern ausgespielt. Als Führender ging Markus Armbrust in Tag 3. Doch kurz, nachdem der Final Table erreicht wurde, wendet sich das Blatt.

In der Mitte lag Js7h3cKd, Markus setzte mit Qs7s Jakob Mösslacher All-in und der callte mit QhJc. Der River war eine Blank. Markus Armbrust war auf unter eine Million abgerutscht und belegte wenig später Rang 7.

Jakob Mösslacher räumte dagegen den Tisch leer und war am Ende der Sieger. In der letzten Hand zog sich Jakob mit Jd2d gegen KhJc einen Flush auf dem Board 3dTdAhAs8d und verwies Dragomir Catalin auf Platz 2.

Insgesamt €21.000 gab es für den Erfolg. Ebenfalls alle Chips vor sich gesammelt hat Niki Kovacs. Der Clup7Poker Pro schnappte sich beim €200 Rebuy Side Event den Sieg und €8.250.

 

Quelle: Poker-Magazin.at

Club7Poker Magazin Livetour Masters Main Event

Buy-in: €550
Spieler: 154
Preisgeld: €77.000

Hier die Payouts:

PlatzNamePreisgeld
1Jakob Mösslacher€ 21.000
2Dragomir Catalin€ 12.300
3Romeo Camelo€ 8.290
4Markus Jenisch€ 7.000
5Thomas Pelikan€ 5.130
6Josef Kogler€ 4.110
7Markus Armbrust€ 3.360
8Nikolaus Waizenegger€ 2.610
9Istvan Mikulasz€ 1.870
10Tibor Hoffmann€ 1.340
11Markus Cerny€ 1.340
12Jozef Bartalos€ 1.340
13Elizabeta Viostouska€ 1.200
14Frank Robotka€ 1.200
15Robert Schweintzger€ 1.200
16Robert Shenal€ 500
17Wolfgang Kassen€ 500
18Sandor Kisgergely€ 500

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben