Crazy Sheep: Stuff that happens in Films – Casino Royale


Crazy Sheep is back. Seine neue Serie „Poker Stuff that happens in Films“ beschäftigt sich mit Handanalysen in den verschiedensten Filmen. Dieses Mal wird der Klassiker „James Bond – Casino Royale“ durchleuchtet.

Den Anfang der neuen Serie machte „In Time – Deine Zeit läuft ab“, ein Science Fiction Film kombiniert mit Action, Justin Timberlake und eben Poker. „James Bond – Casino Royale“ ist der nächste Klassiker, dessen Poker-Szenen von Crazy Sheep bis aufs Detail durchleuchtet und erläutert werden. Dabei stellt er fest, dass eine Hand auf einem recht hohen Level gespielt wurde. Ob dies allerdings so von den Regisseuren gewollt war, bezweifelt er. 

Crazy Sheep: „Poker wird in Filmen immer gern übertrieben. Hier mal meine Meinung zu verschiedenen Poker-Szenen und was man als Pokerprofi darüber denkt ^^„. Wir wünschen euch viel Spaß!

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben