Gang Fight am Rio Casino – drei Männer verwundet, zehn Autos Schrott

Am Austragungsort der WSOP hat es am Sonntagmorgen eine Schiesserei gegeben. Dabei wurden 30 Schüsse abgegeben.

Der Austragungsort der WSOP ist offenbar kein so sicherer Ort, wie man glaubt. Am Sonntagmorgen gegen vier Uhr flogen an der Flamingo Road die Kugeln. Die Polizei vermutet, dass die berüchtigte Wood Gang involviert gewesen sei, welche verdächtigt wird 2009 den Metro Police Officer Trevor Nettleton 2009 erschossen zu haben.

Die Wood Gang ist eine afro-amerikanische Gang, welche nicht genau zu lokalisieren ist und deren Mitglieder sowohl in Los Angeles als auch in Las Vegas aktiv sind. Für die Polizei stellen diese Art von Gangs ein Problem dar, da die asiatischen und hispanischen Gangs einfach hierarchischer organisiert und deshalb besser zu überwachen sind.

Als die Polizei, von den Schüssen alarmiert am Parkplatz des Rio eintraf, wurde sie von einem wild um sich schießenden Mann, welcher danach flüchtete und einer Menge Blut erwartet. Im University Medical Center von Las Vegas wurden danach drei Männer mit schweren Schussverletzungen behandelt.

Im Rio All Suites Hotel & Casino wurde mit professioneller Gelassenheit auf den Vorfall reagiert. Die Checkout-Zeit wurde in die Morgenstunden verschoben. Anwesende Gäste bekamen Gutscheine, während die Polizei ihre Ermittlungen aufnahm.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben