Bodog: Adiós Spanish Players


Bodog Europe, Teil des Bodog Poker Netzwerks, informiert zur Zeit seine spanischen Kunden, dass sie ab April, Spieler aus Spanien für Echtgeld-Spiele nicht mehr zulassen. 

Der Grund ist naheliegend. In Spanien steht der Online Poker Markt kurz vor der Regulierung. Wer neben PokerStars, Ongame, iPoker und Party Poker eine Lizenz erhält, ist noch nicht genau bekannt. Über 50 Bewerber soll es geben, darunter auch die Groupe Bernard Tapie. Bodog entfernt sich allerdings vom spanischen Markt. 

Zur Zeit herrscht viel Betrieb bei Bodog. Seit dem Wegfall der US-Spieler am Anfang des Jahres, widmet man sich nun wieder der Umstellung des Clients zum angestrebten ‚Gelegenheitsspieler Modell‘. Die neue Software wurde bereits im August angekündigt und schon teilweise verwirklicht. Das erste update, Hand Histories anzufordern, bei denen man alle Hole Cards sieht, wurde vor kurzem veröffentlicht. Des Weiteren sucht man weitere schöne Frauen an der Seite von Evelyn Ng und Tatjana Pasalic als Aushängeschild. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben