Highstakes: Spindler und Kaiser on top, ‚mikki696‘ mit katastrophaler Session

Die aktuelle Highstakes Woche liegt ganz im Sinne der deutschsprachigen Spieler. Während ‚mikki696‘ sein absolutes Tief erlebte und einen Verlust von über $300.000 hinnehmen musste, räumte Ronny ‚1-ronnyr3‘ Kaiser so richtig ab. Auch für Benny Spindler lief es ausgezeichnet und die beiden Freunde sind momentan die erfolgreichsten Grinder auf den Nosebleed Limits in dieser Woche.  

Es war eine ausgezeichnete Woche für die beiden EPT-Champs Ronny Kaiser (EPT Tallinn) und Benny Spindler (EPT London). Während Ronny Kaiser seine Jahresbilanz auf ein Plus von fast $500.000 pushte, konnte Benny Spindler erneut seine Verluste in diesem Jahr wett machen. Nachdem der Wahl-Londoner Ende Februar fast $500.000 verlor und zu den größten Verlieren des Jahres gehörte, konnte er seit dem 10. März seine Verluste fast wieder wettmachen und gewann $400.000.

Zu den größten Verlieren der Woche gehört ebenfalls ein deutschsprachiger Spieler. ‚mikki696‘, der bei den Sunday Majors vergangenen Sonntag ordentlich abräumte (Runner-Up Bigger $109 für $35.000),  verlor über $300.000. Nach einem kleinen Upswing hat er somit im Jahr 2012 ein Nettoverlust von rund $260.000. 

Kommen wir zu den größten Pötten der letzten Tage. Die Top3 gehört vollständig Ronny Kaiser und zweimal behielt er gegen Phil Galfond die Oberhand: 

Hand 1 

Hand 2

Phil ‚MrSweets28‘ Galfond wird dies aber nicht weiter gestört haben. Schauen wir auf seinen Graphen, so konnte er im März seine Verluste im Jahr 2012 in Höhe von Minus $660.000 in ein Plus von $840.000 umwandeln. Somit erwirtschaftete er sich 1,5 Millionen und ist der bisher größte Gewinner im März.

Benny Spindler zu Ehren haben wir hier noch eine spannende Hand mit ihm bei der EPT in London:

Und so sehen die einzelnen Statistiken für das Jahr 2012 aus:

Ronny Kaiser

 Benny Spindler

 ‚mikki696‘

 

Phil Galfond

 

Zum Abschluss präsentieren wir euch die Top10 der Gewinner und Verlierer des Jahres 2012:

Gewinner 2012

Verlierer 2012

 

Quelle: highstakesdb.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben