Torsten „Toto“ Otte lebt nicht mehr – Der Meister der spröden Poesie – Ein Nachruf

Do some living and get yourself a typewriter“ Charles Bukowski

Torsten „Toto“ Otte lebt nicht mehr. Mir bleibt die traurige Pflicht, einen kleinen Nachruf zu verfassen. Dabei hätte sich „Toto“ bei Gott eine umfassendere und kompetentere Würdigung verdient, als es mir möglich sein wird. Ich habe ihn nicht persönlich gekannt, aber ich habe ihn aus der Ferne als Kollegen sehr geschätzt und wir hatten uns schon bald bei Facebook gefunden. Torsten Otte war unser aller Verbündeter bei BILD. Torsten Otte war der wichtigste Mann beim langen Pokermarsch durch die Medien. Einer, der seine Arbeit liebte, der das Spiel liebte und der in einfachen, klaren Sätzen große Geschichten erzählen konnte. Im besten Sinne ein guter „BILD-Mann“, vor dem man einfach Respekt haben musste  – und das mit Recht. 

Ich habe immer mitgelesen, weil ich so wissen wollte, was Torsten Otte so tut und weil seine Einträge oft von spröder Poesie waren wie etwa „Kraft hält meine Wette am Leben ….puh“ (10.März). Da musste man ein wenig nachdenken und dann war klar, was gemeint war und wenn man nichts von Fussball verstand, half das klein wenig nachdenken auch nicht weiter.  – Bekannt war Torsten „Toto“ Otte schon einige Zeit, berühmt in unseren Kreisen wurde er durch sein Nahverhältnis zu Pius Heinz. Toto war dabei in Las Vegas an jenem legendären Finaltisch. Toto hat berichtet vor, während und nach dem großen Triumph bei der WSOP 2011. Oft hatte ich mich im Kreise von Kollegen mokiert, hatte Sätze gesagt, die mir heute leid tun wie: „Da passierte das wichtigste was Pokern in Deutschland nur passieren kann und ein Deutscher gewinnt das wichtigste aller wichtigen Turniere und dann ist nur der Torsten Otte von BILD vor Ort.“  – Das „nur“ möchte und muss ich jetzt wehmütig und aufrichtig widerrufen. Am wichtigsten Tag für Pokerdeutschland war mit Torsten „Toto“ Otte unser bester und wichtigster Mann vor Ort! Alles war richtig und so, wie es sein soll. Im Namen der ganzen Redaktion wünschen wir seiner Familie viel Kraft und versichern unser herzlichstes Beileid. 

Im Namen der Redaktion – Götz Schrage

PS: Der letzte Eintrag von Torsten Otte bei Facebook lautet: „Torsten Otte war hier – Stadion der Freundschaft 19.März“. Da ist sie wieder die spröde Poesie und wie es scheint war dieses Stadion der Freundschaft nicht groß genug für all die Freunde, die ihn ab nun vermissen werden. R.I.P Toto! 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben