Highstakes: Gus Hansen zurück in Macau – Sam Tricketts Upswing

Die Action in Macau ist wieder heiß gelaufen. Kein Wunder, dass der dänische Highroller Gus Hansen sich direkt auf den Weg gemacht hat, um dort mit Sam Trickett, Tom Dwan und verschiedenen chinesischen Geschäftsleuten die Highstakes zu grinden. 

Patrik Antonius würde auch sehr gerne nach Macau. Gerüchten zu Folge darf er nicht. Denn die chinesischen Geschäftsleute haben so viel Macht an den Tischen, dass sie entscheiden, wer mit ihnen spielen kann und wer nicht. Im Interview mit unserem Kollegen Christian Henkel während der EPT in Campione, spricht Antonius darüber, dass das Spiel vor Ort wirklich sehr groß und sehr gefährlich sei. Wenn man Lust hat, Millionenpötte zu spielen, dann ist Macau der richtige Ort dafür. Ihm selbst ist die Lust nicht vergangen, er würde gerne dort spielen aber wie bereits erwähnt, gibt es die chinesischen Geschäftsmänner, die entscheiden, wer mit am Tisch sitzen darf. Antonius wohl nicht.  

Gus Hansen hat es an die Tische geschafft und das mit Erfolg. Bei Blinds von umgerechnet €1.000/€2.000 und einem festen Straddle von €4.000 ist das Game eine Stufe höher angesiedelt als bisher. Der Däne hat sich direkt gut in die Partie eingefunden und den ein oder anderen 6-stelligen Betrag gewonnen. Unter anderem in diesem 6-handed limped Pot: 

Gus hält 8h9h und rund €24.000 sind im Pott. Der Flop zeigt 8d9d9s und somit Nuts für den Dänen. Die €22.000-Bet eines Short-Stacks werden von Hansen und einem weiteren Spieler gecallt und €90.000 befinden sich nun in der Mitte. Der Turn bringt die 6h und Gus hält immer noch die Nuts. Der Shortstack geht mit rund €42.000 all-in, Hansen callt und der dritte Spieler im Bunde raist plötzlich auf €100.000 mit ungefähr noch €200.000 behind. Gus überlegt kurz, welche Line er am Turn auswählen soll und beschließt direkt all-in zu gehen. Der Gegenspieler callt und dreht As9c um was gegen das gefloppte Full-House von Gus Hansen nicht bestehen kann. Der River blankt und rund €732.000 wandern auf die Seite des Dänen. 

Auch für Sam Trickett läuft es wieder rund. Nachdem 2012 bisher nicht das Jahr des Titan-Pro ist, konnte er nun einen riesigen Pott für sich gewinnen. Auf twitter lies er vermelden: „Has played for 12 hours now, just won my biggest pot ever ….. :)“ Details zur Hand liegen noch nicht vor, allerdings versprach Sam, dass er in seinem neuen Blog ausführlich über die Hand berichten wird und froh ist, das dieses Mal der Monsterpott in seine Richtung gewandert ist. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben