Überfall in Berliner Spielhalle

Wie die Berliner Morgenpost gestern berichtet hat, wurde bei einem Überfall auf die Spielhalle an der Goebenstraße in Berlin-Schöneberg ein Angestellter des Casinos verletzt. Die zwei Täter bedrohten den 22-jährigen Mitarbeiter mit einer Waffe und forderten Geld. Jedoch bewies der junge Mann zum falschen Zeitpunkt Courage und wurde bewusstlos geschlagen.

Anschließend erbeuteten die Täter eine unbekannte Summe an Bargeld, vergriffen sich jedoch nicht an der Kasse. Nun stellt sich die Frage, weswegen das Bargeld aus der Kasse nicht ebenfalls entwendet wurde.

Bis jetzt wurden die Täter noch nicht identifiziert. Was meint ihr zu diesem Thema? Wie sicher sind Spielhallen in Deutschland?

[cbanner#6]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben