James Dempsey gewinnt erstes Turnier der iSeries

Vier Monate nach seinem Sieg bei der WPT im Bellagio hat James Dempsey auch das erste Turnier der iSeries in Dublin gewonnen. Tobias Reinkemeier und Marvin Rettenmaier scheiterten früh.

Es war das erste Turnier der iSeries. In Dublin durften gestern nur zehn ausgewählte Pro`s gegeneinander antreten. Das Buy In betrug $10.000, der Gewinner bekam den ganzen Pot. Das Line Up konnte sich sehen lassen: Daniel Negreanu, Phil Hellmuth, Faraz Jaka, James Dempsey, Dave „Devilfish“ Ulliott, Carlos Mortensen, Eoghan O’Dea, Maria Ho und die beiden Deutschen Tobias Reinkemeier und Marvin Rettenmaier.

Und weil es bei dem neuen Format vor allem darum geht, dass man auf verschiedene Spiel-Resultate und –Situationen Wetten abschließen kann, waren natürlich die Quoten interessant. Bezüglich eines Sieges lagen Daniel Negreanu mit 11/2 und Phil Hellmuth mit 13/2 vorn, gefolgt von Lokalmatador Eoghan O’Dea und Carlos Mortenson mit 7/1. Tobias Renkemeier`s Quote stand bei 15/2. James Dempsey, Dave „Devilfish“ Ulliott, Marvin Rettenmaier and Faraz Jaka lagen alle bei 8/1, während Maria Ho mit 10/1 das Schlusslicht bildete.

Als Erster scheiterte in diesem Highclass Sit n Go Phil Hellmuth mit A Q an den 9ern von Daniel Negreanu. KidPoker nahm dann seinerseits mit A Q Marvin Rettenmaier vom Tisch, der 5er hielt. Wenig später scheiterte auch der zweite Deutsche Tobias Reinkemeier mit 9ern gegen K J von Mari a Ho.

Die Entscheidung Richtung Sieg brachte eine Hand zwischen James Dempsey und Daniel Negreanu, bei der es nach dem Flop zum All in kam. Der Flop zeigte Kc6s3s Dempsey hielt KdJd, Negreanu 5s4s.  Zahlreiche Outs für Negreanu doch Turn und River brachten 9c und 3c und der Kanadier packte die Sachen, während Dempsey mit deutlichem Chiplead die Führung übernahm.

Den Turniersieg holte sich der Brite nachdem er im Heads Up Dave Ulliotts besiegt hatte. Damit konnte er vier Monate nach seinem Triumph bei der WPT im Bellagio das nächste Ausrufezeichen setzen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben