US$125.000 Super Highroller – reisen Dwan und Ivey nach Manila?

Bei der „Manila Millions“ heißt es sich mit einer Million Hongkong-Dollar einzukaufen. Das Event ist das größte jemals in Asien gespielte Turnier aller Zeiten. Es findet nächste Woche auf den Philippinen statt und wird wohl einige Big Boys anlocken. Tom Dwan und Phil Ivey sollen schon zugesagt haben.

Sind die Philippinen das nächste große Ding? Verschiedene Aktivitäten der großen global operierenden Giganten im Glücksspiel-Business ließen das schon lange vermuten. Und nun hat sich die Inselgruppe auch in Verbindung zum Poker erstmals in den Fokus gerückt. Nächste Woche macht dort – und zwar in Pasay City (Foto) – nämlich erstmals die Asian Poker Tour Halt. Und um dem Event die nötige Würze zu geben, wurde nun nicht nur ein Super High Roller Event, sondern auch der kurzzeitige Umzug des Macao Super Cash Games angekündigt.

Zwölf Turniere gibt es zwischen dem 19. und 25. April im Resorts World Manila. Das Main Event kostet 2.700 US-Dollar und ist auf fünf Tage ausgelegt. Am 20. April findet dann das Super High Roller Event mit einem Buy In von umgerechnet 125.000 US-Dollar statt. Für das Turnier, welches im Genting Club ausgetragen wird, sollen bereits Tom Dwan, Phil Ivey und zahlreiche asiatische Geschäftsleute zugesagt haben.

Tom Hall, Mitbegründer der Asian Poker Tour und Regular beim Macao Super Cash Game hat außerdem angekündigt, dass die Runde für den Zeitraum der APT-Events nach Manila umziehen wird. Es kann also davon ausgegangen werden, dass sich die Big Names des Live-Poker in der nächsten Woche in Manila versammeln.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben