Nürburgring: Täter flieht nach bewaffnetem Überfall ohne Beute!

Gestern Abend um kurz nach 22 Uhr gab es im Spielcasino im Lindner-Hotel am Nürburgring eine Schrecksekunde. Ein bewaffneter Täter überfällt das Casino, muss aber ohne Beute fliehen. 

Der Täter, der mit einer Sturmhaube maskiert war, kam gestern kurz nach 22:00 Uhr in das Spielcasino und hielt dem Kassierer eine Pistole vors Gesicht, um Bargeld zu erpressen. Doch anstatt dem Täter das Geld zu geben, reagierte der Kassierer geistesgegenwärtig und floh in den gesicherten Kassenbereich und rief die Polizei. Daraufhin rannte der Täter weg. 

Eine Fahndung der Polizei ist bisher ergebnislos. Allerdings bittet man um Mithilfe. Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 1,85 Meter groß, schlank, bekleidet mit einem weißen Hemd und einer schwarzen Krawatte. Hinweise soll man der Polizeiinspektion Adenau unter der Telefonnummer 02691/9250 oder jede andere Polizeidienststelle geben.

Quelle: rhein-zeitung.de

[cbanner#6]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben