Graz mit Problemen, Chance für die Red Bulls by George

Sturm Graz – Red Bull Salzburg


14.04.2012 18:30, Bundesliga, Österreich 



Sturm Graz empfängt den diesjährigen Meisterschaftsfavoriten Nummer eins Red Bull Salzburg. Probleme über Problem verzeichnet zurzeit die Mannschaft aus Graz. In den letzten Wochen fand Sturm Graz überhaupt keine Mittel zum Erfolg. Zu wenige Siege und das aus im Viertelfinalcup gegen den Zweitligisten Hartberg sorgten für eine turbulente Woche in Österreich. Cheftrainer Foda wurde mit sofortiger Wirkung entlassen und es übernimmt Interimscoach Thomas Kristl. Keine leichte Aufgabe die Kristl bevorsteht und heute muss er mit seinen Jungs, gleich das erstes Spiel gegen den Spitzenreiter Salzburg antreten. Doch was kann dieser noch bewirken. Zwar kennt er die Mannschaft gut, aber die wichtigen Probleme bleiben weiter bestehen. Sturm Graz hat enorme Probleme in der Abwehr und das Verletzungspech lässt die Mannschaft nicht in Ruhe. Der Kader besteht aus insgesamt 28 Spielern. Insgesamt haben sie 25 Feldspieler zur Verfügung, darunter sind 9 Spieler verletzt und ihr Goalgetter Bodul (Angreifer 23E/10T) ist angeschlagen und für die Partie fraglich. Samir Muratovic wurde suspendiert und somit bleiben dem Trainer 14 Spieler übrig mit denen er etwas bewirken soll. Nennenswerte Ausfälle sind mit Feldhofer (Verteidiger 15E/0T, Stammspieler), Dudic (Verteidiger 18E/0T, Schlüsselspieler), Säumel (Mittelfeld 15E/0T, Schlüsselspieler) und Szabics (Angreifer 20E/5T, Schlüsselspieler), 4 sehr wichtige Spieler bei Sturm Graz.

Die Meisterschaft haben sie abgeschrieben und ihnen bleibt nur noch die Hoffnung auf ein Ticket ins internationale Geschäft. Spielerisch konnte sie in den letzten Wochen keine großartigen Akzente setzen. Zusätzlich kommt die psychische Belastung hinzu. Nach dem Pokalaus und der Trainer Entlassung muss ihr neuer Trainer versuchen, das Beste aus der Mannschaft heraus zu bekommen. Leicht gesagt, doch schwer umzusetzen. Sturm Graz ist seit 4 Spieltagen ungeschlagen und offensiv eine der stärksten Mannschaften in Österreich, hätten sie nicht diese Ausfälle. Ihr heutiger Trainer wird erstmals mit der klassischen Formation 4-4-2 beginnen. Ihre Heimstatistik lautet 9-4-1 mit 23:7 Tore. Auf dem ersten Blick sensationell, doch aus den letzten 5 Heimspielen (incl. Pokal) konnten sie nur 1 Heimspiel gewinnen (1-2-2 mit 3:3 Tore).
Heute kommt mit Red Bull Salzburg nicht nur die erfolgreichste Mannschaft aus 2012, sondern auch die stärkste Offensivmannschaft aus Österreich. Mit 45 geschossen Toren besitzen sie die torgefährlichste Mannschaft in der österreichischen Bundesliga. Sie haben aus den letzten 10 Partien 19 Punkte erzielt und sind mit einen Punkt Vorsprung auf dem ersten Platz zu finden. Der Abstand zum direkten Titelanwärter Rapid Wien ist nicht groß und jetzt zählt, die letzten 7 Spiele zu gewinnen.

Sie haben alles selber in der Hand und müssen noch in der Schlussphase gegen Rapid Wien antreten. Seit 7 Spieltagen sind sie ungeschlagen und haben 4 davon gewonnen. Sie wissen ganz genau, dass Sturm Graz richtige Probleme in der Abwehr haben und darauf setzt ihr Trainer Ricardo Moniz heute. Red Bull besitzt mit Leonardo (3T), Jantscher (10T) und Maierhofer (8T) eine sehr starke und gefährliche Offensive. Salzburgs Trainer muss auf 4 Spieler verzichten. Darunter sind Alan, Leibgelb, Schiemer (3 langzeitverletzte Spieler) und der Mittelfeldspieler Lindgren. Er kann mit der gleichen Mannschaft antreten wie letzte Woche und wird eine 4-2-3-1 Formation spielen lassen.
Vor 3 Tage musste Sturm Graz über 120 Minuten gegen Hartberg spielen und schon jetzt kommt das nächste Hammerspiel. Mütigkeit und Probleme belasten die Mannschaft aus Graz. Dagegen traf Salzburg im Pokal gegen ihre eigenen Amateure an. Sie konnte das Spiel locker und gelassen angehen und ihre guten Spieler für dieses wichtige Meisterschaftsspiel ausruhen. Schauen wir uns den direkten Vergleich der Mannschaften in der Liga an, konnte Salzburg aus den Letzten 15 Aufeinandertreffen 9-mal gewinnen, 4 endeten Unentschieden und 2-mal siegten die Grazer.

[cbanner#8]

Doch im Fußball ist alles möglich und wir sollten dieses Spiel mit vorsichtig angehen und beim setzten nicht übertreiben.



Mein Tipp: DNB Salzburg Quotte 1,78 bei bwin Einsatz 19 €



Mein Tipp: Salzburg Sieg Quote 2,58 bei betfair Einsatz 6 €



Neuer Kassenstand


Beginn: 2000 €

Hoch: 2237,52 €

Tief: 1888,23 €

Aktuell: 2234,97 €


Viel Erfolg an alle.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben