$ 500 Millionen Casino Projekt vorgestellt

Wie das online Portal „Indian Country“ berichtet, wurde gestern ein neues und riesiges Casino Projekt der Öffentlichkeit präsentiert. Es handelt sich hierbei um ein neues Casino Resort in einer der ältesten Städte der USA. Taunton liegt im US-Bundesstaat Massachusetts und gilt als Heimat des Indianerstammes der Mashpee Wampanogs. In der ehemaligen Silber Stadt Taunton, hat sich wie in vielen der nordöstlichen Industriestädten in den USA, die aktuelle wirtschaftliche Situation sehr negativ ausgewirkt. Es herrscht eine sehr hohe Arbeitslosigkeit, welche auch die Bevölkerungsschicht der Ureinwohner Nordamerikas sehr hart trifft.

Auch aus dessen Grund hat sich der Vorsitzende des Mashpee Wampanogs Stammes Cedric Cromwell für die Entwicklung dieses Projektes ausgesprochen. Er sagt ganz klar „Wir wollen den Menschen wieder eine Perspektive und Arbeit anbieten.“ Es sollen bis zu 2.000 direkte Jobs in dem Casino Resort geschaffen werden.

[cbanner#6]

Indirekter Investor ist die Genting Group, ein sehr einflussreiches und finanziell gut aufgestelltes malaysisches Glücksspielunternehmen.

Geplant ist ein Casino Bereich mit über 50.000 Quadratmeter, 10-15 Casino Shops, 3 Hotels mit jeweils 300 Zimmern, ein Business Center für Kongresse und Veranstaltungen und zusätzlich ein Wasser Erlebnis-Park.

Laut Schätzungen der künftigen Betreiber des Casino Resorts soll eine jährliche Wertschöpfung von ca. 120 Millionen US-Dollar erwirtschaftet werden.

Nun wird das Projekt einer 6-wöchigen Begutachtungsphase ausgesetzt sein und am 9. Juni werden die Stadt und die Mitglieder des Mashpee Wampanog Stammes über die Realisierung des Projektes abstimmen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben