Spielbank Wiesbaden: Deep-Stack-Sunday

Schon unendlich lange drei Stunden saßen sich die Herren Dönges, Liebing, Puhl und Wandel am Final-Table des gestrigen 500er Deep-Stack-Turniers in der Wiesbadener Pokerhochburg lauernd gegenüber. Man schrieb den 29. April. Jetzt war es kurz nach 2 Uhr morgens und harte neun Stunden Turnier lagen bereits hinter den Kämpfern, da der lange Deep-Stack-Sunday ja bereits um 17 Uhr begonnen hatte. Jeder wusste um die Stärken der Anderen, wohl kaum hätte man es sonst soweit geschafft. In fast jedem Spiel wechselte der Chiplead, an Spannung war die Partie in dieser Phase kaum noch zu übertreffen. Um 2:30 Uhr dann endlich war es vollbracht – die vier Herren hatten sich in Anbetracht der nahezu identischen Tablestakes auf einen Pari-Deal geeinigt, der jedem von ihnen über 6.000 Euro einbrachte.

Alle zwei Monate am letzten Sonntag heißt es in Wiesbaden „Deep-Stack-Sunday“. Dann geht es für 500 Euro ohne Entry Fee mit 10.000 Startchips und 40 Minuten Leveltime in die lange, lange Pokernacht. Da diese mittlerweile Kult-Status hat, war das Turnier mit 60 Spielern bereits Stunden vorher wieder restlos ausverkauft. Und Dank der zwei Nachrücker wuchs das Gesamtpreisgeld dann noch auf satte 31.000 Euro!

Doch für begeisternde Poker-Action war nicht nur an den sechs Turniertischen gesorgt. Im Laufe der Nacht entwickelte sich auch das Cashgame wieder zu einem wahren Knaller. Sieben Tische, davon zwei PokerPros im Automatenspiel, waren randvoll bespielt. Und natürlich wie immer, wenn hochkarätige Besetzung angesagt ist, war auch wieder ein Omaha-Tisch dabei. Auch der lief unter Volldampf bis zum Spielschluss um kurz vor 4 Uhr morgens. 

Heute, am traditionellen Wiesbadener Profi-Montag, steht mit einem nicht minder kultigen 200 Euro Freeze-Out-Turnier erneut eine höherpreisige Veranstaltung auf dem Programm. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man normalerweise die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell per Bank- oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht. Aber auch dieses Turnier war bereits am frühen Nachmittag schon wieder restlos ausverkauft!

Die Gewinner des Turniers vom Sonntag, dem 29.04.2012:

1. Andreas Puhl (D) 6.120,- Deal
2. Gerd Wandel (D) 6.120,- Deal
3. Jan Dönges (D) 6.120,- Deal
4. Heinrich Liebing (D) 6.120,- Deal
5. Michael Dürk (D) 2.660,-
6. Daniel Friese (D) 2.360,-
7. NN 1.000,-
8. Martin Traoo (D) 500,-

Die Pokernacht in Zahlen:

147 Pokerbegeisterte
20:00 Uhr Turnierbeginn
500 € Texas Hold’em, Deep-Stack, Freeze-Out
62 Turnierspieler
6 Turniertische
31.000 € Preisgeldpool
5 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 5/5 und 5/10
2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit Blinds 1/2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben