EPT Grand Final: Charania triumphiert – Kurganov und Gruissem am High Roller Final Table

Gestern gab es den letzten Final Table eines Main Events der EPT in Season 8. Nur noch acht Spieler versammelten sich dort, um den Grand Final Champion zu finden. Mit dabei Lucille Cailly, die nach Coren, Naujoks, und Boeree, die vierte Spielerin hätte werden können, die bei einem EPT Major triumphiert. Doch sie scheiterte knapp im Heads-Up gegen Mohsin Charania.

Der Klassiker entscheided über Sieg oder Niederlage. Mohsin Charania und Lucille Cailly sind gleich auf in Chips. Wir befinden uns in Level 33, die Blinds liegen bereits bei 100.000/200.000. Lucille schaut in ihre Karten AdKs und erhöht auf 2BB, 400.000. Mohsin ist an der Reihe und seine Karten zeigen QhQs. Schon jetzt weiß der Zuschauer des Livestreams: Dies ist die entscheidene Hand über Sieg oder Niederlage. 

Doch Mohsin weiß das noch nicht und spielt zunächst die 3-Bet auf 860.000. Lucille schiebt nun 2.055.000 über die Linie und nachdem Charania sie fragt, wie viel sie noch dahinter hat, geht er all-in. Natürlich snappt Lucille. Der Augenblick der Wahrheit. Beide Spieler stehen auf, wünschen sich gegenseitig viel Glück aber hoffen natürlich, dass der Coin Flip auf ihre Seite fällt. Der Flip des Lebens für Beide – beim Grand Final der EPT in Monaco. Vielleicht wird auch deshalb hoffnungsvoll gebetet. 

Dann legt der Dealer das Board 9c3h2c7s. Nur noch eine Karte trennen die Beiden. Während Mohsin das Spektakel nicht mehr mit ansehen will, sieht Lucille verzweifelt aus. Sie weiß, sie ist fast geschlagen und sie wollte diesen Titel doch so sehr. Der Dealer legt den River – eine 2h und Mohsin ist der neue EPT Grand Final Champion für €1.350.000. Obwohl Lucille als Runner-Up €1.050.000 gewonnen hat, ist sie im Moment am Boden zerstört. Doch am nächsten Morgen sieht das anders aus: „Ich habe immer noch nicht verstanden, was gerade passiert ist. Es fällt mir schwer das alles zu realisieren. … Ich danke euch allen für den großen Support. Eure Beiträge haben mich tief berührt. Ihr rockt!“, schreibt die charmante Französin bei Facebook.  

Für Mohsin Charania war dies der größte Triumph. Er konnte bei der EPT in Loutraki ein Side-Event gewinnen, bei zahlreichen WPT und WSOP Veranstaltungen cashen aber bis ganz nach vorne hatte es nie gereicht. Jetzt sieht das anders aus. Seine Lifetime-Winnings von $500.000 haben sich nun schlagartig mehr als vervierfacht. Hochgepokert.com gratuliert recht herzlich. 

Kommen wir noch zum High Roller Event. Dort waren gestern unter anderem noch Philipp Gruissem, Igor Kurganov und Martin Finger aus deutschsprachiger Sicht vertreten. Alle drei schafften es in die bezahlten Ränge. Jedoch war Martin der erste Spieler, der gehen musste. Auf Rang 14 gab es immerhin €60.000 für den EPT Prag Champion. Ausgeschieden, aber ebenfalls im Geld gelandet, sind Haralabos Voulgaris, Andrew Badecker, Alexander Venovski und Alex Bilokur. 

Dann war es an der Zeit, den Final Table Bubble Boy zu finden. Niemand anderes als Phil Ivey traf es am Ende in einem riesigem Set-Up. Auf einem Kd7s5s Flop gingen alle Chips in die Mitte und Ivey hielt mit KhKc Top-Set und vorerst die Nuts. Doch Justin Bonomo, der gerade das Super High Roller Event gewinnen konnte, hatte mit KsQs noch ein Paar Outs. Am Turn 3d sah alles noch gut für Ivey aus, doch der River Js brachte den Flush für Bonomo und somit stand der Final Table fest. 

Erneut geht Justin Bonomo als Chipleader ins Rennen. Ihm auf den Fersen sind Igor Kurganov und Philipp Gruissem, die auf den Plätzen 2 und 3 rangieren. Heute geht es um 12:00 Uhr mit dem Highroller Event weiter und wir drücken natürlich den beiden deutschsprachigen Spielern die Daumen. Morgen werden wir dann ausführlich über den Ausgang des Final Tables berichten. Bis dahin empfehlen wir euch die neue Folge PokerToday, in der es eine ausführliche Main Event Final Table Zusammenfassung gibt:

EPT Grand Final – Final Table Payouts

PositionNamePrize
1Mohsin Charania€1,350,000
2Lucille Cailly€1,050,000
3Bernard Guigon545,000
4Sergio Castelluccio400,000
5Rodrigo Caprioli315,000
6Michael Dietrich245,000
7Clayton Mozdzen185,000
8Daniel Gomez130,000

 

EPT Grand Final High Roller Chipcounts

SeatPlayerCountryChips
1Philipp GruissemGermany990,000
2Igor KurganovGermany1,288,000
3Daniel NegreanuCanada660,000
4Justin BonomoUSA2,202,000
5Max LykovRussia271,000
6Artem LitvinovRussia331,000
7Noah SchwartzUSA522,000
8Nathan SchooCanada387,000

Photos: PokerStarsBlog

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben