EPT 8 Awards: Khiem Nguyen ist bester Omaha-Spieler


Die European Poker Tour Season 8 ist mit dem letzten Stopp in Monaco beendet. Nach dem Pokerspektakel der Superlative, gab es noch die EPT Awards zu verleihen. Auch ein Deutscher ist mit unter den Gewinnern. Khiem Nguyen konnte sich den Award für den besten Omaha-Spieler sichern. In insgesamt acht Kategorien wurden Preise verliehen.

Den wohl begehrtesten Titel, Player of the Year, sicherte sich Ondrej Vinklarek. Der Tscheche brachte es auf Unglaubliche neun Finale Tables bei den Side Events, wobei er sich einen Sieg unter den Nagel reisen konnte. Zweiter wurde Roberto Romanello.

Doch der Waliser musste deshalb nicht wirklich getröstet werden, denn er bekam gleich zwei Auszeichnungen dieses Jahr. Zwei der acht Awards wurden durch eine Wahl entschieden und bei beiden hatte Romanello die Nase vorne. Den Player’s Choice Award sowie den EPT Achievement of the Year Award darf er nun sein eigen nennen.

Der vierte Platz ging an EPT Champion Prag 2011, Martin Finger. Gleich in mehreren Kategorien war er im Rennen, doch ging dabei leider leer aus.

Erfreulicher lief es dagegen für Khiem Nguyen, der den Preis Omaha Player of the Year mit nach Hause nehmen darf. Mit seinen Siegen beim $ 2.000 Pot Limit Omaha in London und $ 1.000 Pot Limit Omaha Rebuy in Monaco, legte er den Grundstein für den Award.

Khiem Nguyen zur Hochgepokert.com Redaktion: „Ich freue mich natürlich sehr über den Titel! Insbesondere über das verbundene EPT Package für Barcelona. Werde auf jeden Fall in der nächsten Season versuchen, bei diesem Erfolg nochmal anzuknüpfen! “ 

Beste Heads Up Spielerin wurde Melanie Weisner. Einmal mehr konnte sich Pierre Neuville als bester Online Qualifikant durch setzten und Salvatore Bonavena aus Italien wurde zum besten Mixed Games Spieler gekürt.

Zur besseren Übersicht hier noch einmal alle nominierten Spieler und Gewinner der einzelnen Kategorien:

PLAYER OF THE YEAR:

Ondrej Vinklarek
Jonathan Duhamel
Martin Finger
Eugene Katchalov
Steve O’Dwyer
Roberto Romanello
Nick Yunis

EPT ACHIEVEMENT OF THE YEAR:

Roberto Romanello
Bertrand “ElkY” Grospellier
Pierre Neuville
Steve O’Dwyer
Mickey Petersen
Luca Pagano
Benny Spindler
Jonathan Duhamel

PLAYER’S CHOICE:

Roberto Romanello
Nicolas Levi
Steve O’Dwyer
Mickey Petersen
Benny Spindler

OMAHA PLAYER OF THE YEAR:

Khiem Nguyen
Jose “Nacho” Barbero
Ori Miller
Tome Moreira
Roman Romanovsky
Ben Vinson

MIXED GAME PLAYER OF THE YEAR:

Salvatore Bonavena
Chris Brammer
Martin Kabrhel
Ricky Tang
Dave Ulliot
David Williams

HEADS UP PLAYER OF THE YEAR:

Melanie Weisner
Martin Finger
David Kolmberger
Nick Yunis

ONLINE QUALIFIER OF THE YEAR:

Pierre Neuville
Martin Finger
Mick Graydon
Kevin MacPhee
Zimnan Ziyard

BEST COUNTRY:

Lebanon
Bulgaria
Denmark
Franc
Ireland
Russia
Spain

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben