PokerStars.com Limit Hold’em Challenge: Daniel Negreanu vs. „rUaBot“


PokerStars hat ab dem kommenden Wochenende eine neue Challenge Reihe bekanntgegeben. Die Limit Hold’em Challenge. Die ersten beiden Spieler die aufeinandertreffen, sind Daniel Negreanu und Limit Hold’em Spezialist „rUaBot“.

Am Samstag, den 05. Mai, um 20 Uhr startet das erste Battle zwischen Team PokerStars Pro Daniel Negreanu und „rUaBot“, der schon viele Siege an den Fixed Limit Holdem Tischen feiern durfte, aber seine Identität bisher nicht preisgab. 1.250 Hände werden in dem Heads-Up höchstens gedealt und beide beginnen mit einer Bankroll von $75.000 bei den Blinds $200/$400. Gespielt wird an zwei Tischen.

In diesen Tagen ist Limit Hold’em etwas untergangen, zwischen den Riesenpötten an den Omaha Tischen, der Action beim NLHE und dem nagelneuen PokerStars Format Zoom Poker. Um das Limit Hold’em Spiel wieder in die Gedanken der Spieler zu bringen, startet PokerStars nun diese neue Challenge Serie. „Meiner Meinung nach ist Fixed Limit viel strategischer als No Limit. Beim No Limit hast du immer irgendwelche Ratespiele wie: „Würde er hier bluffen oder nicht?“ Natürlich gibt es das beim Fixed Limit auch, aber man hat viel mehr Möglichkeiten sich strategisch anzupassen als beim No Limit. Die Einrichtung des Standard Spiels ist reine Mathematik, doch die Muster seines Gegners zu erkennen ist eine Kunst…und wird es immer bleiben!“, so das Statement von „rUaBot“.

Daniel Negreanu ist momentan bestens unterwegs. Erst vorgestern konnte er in Monte Carlo das €25.000 Grand High Roller Event der European Poker Tour als Runner-Up beenden und cashte dafür €600.000. „Pay some bills“, waren die Worte nach seinem Erfolg.

Das wird nicht das einzige Aufeinandertreffen zweier Topspieler sein. PokerStars plant mehrere dieser Matches in den nächsten Monaten. Wir dürfen gespannt erwarten, welche Namen noch gegeneinader antreten werden und halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Weitere Informationen erhaltet ihr hier.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben