Spielbank Wiesbaden: Erneut erfolgreicher Montag in Wiesbaden

Sechzig Turnierspieler hatten sich in Deutschlands Pokerhochburg zu einer Neuauflage des kultigen € 200 Montags-Profiturniers getroffen – ausverkauft!

Daniel Lange, den Dominator der letzten Montage, erwischte es früh. Etwas besser, aber auch nicht optimal lief es für Sabine Weilemann. Nach ihrem Doppelerfolg vom letzten Donnerstag und Sonntag strebte sie gestern den Hattrick an. Zwar erreichte sie wieder den Final-Table, dennoch reichte es mit Platz neun nicht für die Geldränge. Doris Lewitzky aber, die Dame aus Krefeld, die tags zuvor beim Sonntagsturnier bereits den vierten Platz erreicht hatte, stellte ihre Poker-Skills auch gegenüber den Montags-Pros unter Beweis und erreichte immerhin noch Platz 7.

Gegen drei Uhr nachts wurden zum letzten Mal die Blinds erhöht. Drei Spieler stritten sich zu diesem Zeitpunkt noch immer um Ruhm und Preisgeld. Nachdem um 3.30 Uhr die Entscheidung um Platz 3 gefallen war, beendeten die letzten Beiden das Turnier mit einem Deal.

Das Turnier am heutigen Dienstag wird wieder etwas günstiger, da steigt mit einem 75er Buy-In und 4.000 Start-Chips die nächste Wiesbadener Poker-Party. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell per Bankkarte oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Die Gewinner des Turniers am Montag, dem 07.05.2012:

1. NN 3.610,- Deal
2. NN 2.850,- Deal
3. Bruno Chiang (CHN) 1.700,-
4. Frank Prüfer (D) 1.240,-
5. Robert Kalb (D) 1.020,-
6. Wolfgang Werft (D) 920,-
7. Doris Lewitzky (D) 300,-

Die Pokernacht in Zahlen:

129 Pokerbegeisterte
20:00 Uhr Turnierbeginn
200 € Texas Hold’em, Freeze-Out
60 Turnierspieler
6 Turniertische 12.000* Preisgeldpool * hiervon fließen 3% in die Over-All-Wertung
3 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 5/10 und 10/10 (Omaha)
2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit Blinds 1/2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben