Spielbank Wiesbaden: Die Hoffnung stirbt zuletzt

Die Buchungen für das € 100 Turnier am gestrigen Mittwoch, dem 9. Mai liefen für einen „Nicht-Champions-League-Tag“ ungewöhnlich schleppend. Ohne solche „Straßenfeger“ sind die Mittwochsturniere ja normalerweise ausgebucht. Was also war los? Des Rätsels Lösung: Das Topspiel der Euro-League, und wie beim Poker stirbt auch dort die Hoffnung zuletzt. Aber fünf Turniertische wurden es dann doch noch und im Cashgame lief neben Texas Hold’em natürlich von Anfang an auch wieder eine lebhafte Omaha-Partie.

Als sich das Final-Spiel Athletico Madrid gegen Athletic Bilbao (3:0) seinem Ende näherte, war auch in Wiesbaden der Final-Tisch in Sicht. Dieser startete um kurz vor Mitternacht. Nach ca. 40 Minuten waren es nur noch drei, aber jetzt wurde es noch einmal richtig spannend. Über anderthalb Stunden kämpften Denise Daniel, Alexander Simon und Gerd Wandel verbissen um den ersten Platz, bevor sie sich um kurz vor Mitternacht dann doch auf einen Deal einigten.

Am heutigen Donnerstag steht wieder ein € 75 Turnier auf dem Programm. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell online per Bank- oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Die Gewinner des Turniers am Mittwoch, dem 09.05.2012:
1. Gerd Wandel (D)                1.500,- Deal
2. Alexander Simon (D)        1.000,- Deal
3. Denise Daniel (D)                960,- Deal
4. Markus Könighaus (D        530,-
5. Jörn Gehrke (D)                  430,-
6. NN                                          380,-

Die Pokernacht in Zahlen:
106 Pokerbegeisterte
20:00 Uhr Turnierbeginn
100 € Texas Hold’em, Freeze-Out
48 Turnierspieler
5 Turniertische
4.800 Preisgeldpool
3 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4 und 5/5 (Omaha)
2 PokerPro-Tische im neuen Automatenspiel mit Blinds 1/2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben