CAPT Innsbruck: Manuel Mutke gewinnt Event #2

Gestern startete das zweite Event der diesjährigen CAPT Innsbruck. Wie bereits beim ersten Event, war auch das Texas Hold’em No Limit Turnier mit einem Buy-in von € 300,- , bis auf den letzten Platz ausverkauft.

Beim gestrigen Event kauften sich 130 Spieler ein und es ging um ein Preisgeld von insgesamt € 37.050,-

Neben vielen lokalen Spielern, traten zahlreiche Teilnehmer aus Deutschland und Italien die Reise nach Innsbruck an. Nach einem langen Poker-Tag ging der Sieg an den Deutschen Manuel Mutke, er darf sich über ein Preisgeld von € 10.370,- freuen. Platz Zwei ging an David Selig, der junge Österreicher erhielt für den Runner-Up immerhin noch satte € 6.670,-. Platz 3 ging ebenfalls nach Deutschland, und zwar an Florian Geiger für € 4.260,-

 

Anbei die gesamten Payouts des Turniers:

 

1

Manuel

Mutke

D

10.370,00 €

2

David

Selig

AUT

6.670,00 €

3

Florian

Geiger

D

4.260,00 €

4

Manuel

Blaas

AUT

3.110,00 €

5

Luca

Lucchini

ITA

2.220,00 €

6

Peter

Neumann

D

1.850,00 €

7

Florian

Duta

ROU

1.670,00 €

8

Thomas

Wagermeier

AUT

1.300,00 €

9

Daniel

Holzner

ITA

1.020,00 €

10

Andreas

Dauber

GER

830,00 €

11

Franz

Hintenegger

AUT

780,00 €

12

Johannes

Tiefenbrunner

GER

780,00 €

13

Dejan

Gataric

AUT

780,00 €

14

Cristinel

Lita

ROU

705,00 €

15

Manfred

Singer

AUT

705,00 €

 

 

Heute ab 18:30 startet das Deepstack Tag 1a mit einem Buy-In von € 500,-. Die Cap liegt bei 120 Teilnehmer pro Starttag und es wird mit einem Starting Stack von 20.000 Chips gestartet.

Hier findet ihr sämtliche Infos zur CAPT Innsbruck

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben